Air Berlin will mit Elektromotoren zur Startbahn rollen

Air Berlin hat beim Unternehmen WheelTug eine Absichtserklärung für ein neues elektrisches Antriebssystem unterzeichnet. Künftig könnten die Jets per Elektromotor zum Start rollen und erst dort die Triebwerke anlassen.

Airbus A320 der Air Berlin am Flughafen Berlin-Tegel © airliners.de / Oliver Pritzkow

Ein Teil der Flugzeuge von Air Berlin rollt in Zukunft möglicherweise mit Elektroantrieb vom Gate zur Startbahn. Dafür soll ein Elektromotor im Bugrad der Maschinen sorgen. Die Triebwerke liefen in der Zeit nicht, wie Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft am Dienstag mitteilte

Air Berlin habe mit dem Hersteller WheelTug eine Absichtserklärung unterzeichnet, die ermögliche, die Motoren in 47 Boeing 737NG und 63 Flugzeuge der A320-Familie einzubauen. Zunächst müsse die Technik aber zertifiziert werden.

Von: dpa, airliners.de

Lesen Sie jetzt
Themenwoche

Wie mehr Reisende zum CO2-Ausgleich bewegt werden können

CO2-Offsetting (3/5) Reisende lassen ihren Worten keine Taten folgen, jedenfalls nicht beim Thema CO2-Kompensation für Flüge. Das ist das Ergebnis einer Lufthansa-Innovation-Hub-Studie. In Teil 3 der airliners.de-Themenwoche gibt die Autorin Empfehlungen, wie die Zahlungsbereitschaft erhöht werden kann.

Als die Welt bis 2020 noch ein Dorf war

Gastbeitrag Corona verändert die Weltwirtschaft grundlegend. Wird man in zehn Jahren feststellen, dass der Luftverkehr, wie wir ihn bislang kennen, nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems war? Eine Rückwärts-Prognose der Frankfurt University of Applied Sciences.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Fluggesellschaften Berlin Technik F&E Industrie Umwelt Fluglärm Air Berlin