airliners.de Logo

Umsteigen in Abu Dhabi Air Berlin streicht Bangkok

Im Rahmen der Streckennetz-Abstimmung mit Anteilseigner Etihad Airways stellt Air Berlin ihre Flüge nach Bangkok zum Sommerflugplan ein. Die arabische Airline stockt ihre Frequenzen dagegen auf und lotet weitere Wachstumsmöglichkeiten aus.

Airbus A330-200 der Air Berlin in Düsseldorf © AirTeamImages.com / Jorgen Syversen

Air Berlin stellt ihre Flüge nach Bangkok zum Sommerflugplan 2012 ein. Laut den globalen Buchungsystemen (GDS), entfallen die Flüge ab Berlin-Tegel und Düsseldorf zum 28. beziehungsweise 29. März. Beide Verbindungen werden derzeit jeweils dreimal wöchentlich nonstop mit einem Airbus A330 bedient. Die Einstellung der Flüge ist Teil der Netzwerk-Abstimmung mit dem Air-Berlin-Großaktionär Etihad Airways.

Air-Berlin-Passagiere ab Berlin und Düsseldorf mit Ziel Bangkok können mit Air Berlin sowie ab Düsseldorf auch mit Etihad Airways zunächst nach Abu Dhabi fliegen und dann mit der arabischen Fluglinie ihre Reise gen Bangkok fortsetzen. Air Berlin wird nur noch das thailändische Ferienziel Phuket ansteuern. Doch auch diese in Berlin startende Verbindung wird über Abu Dhabi geführt, so dass Air-Berlin-Passagiere aus Düsseldorf sowie Etihad-Fluggäste zusteigen können.

Etihad Airways führt zum 15. April eine dritte tägliche Flugverbindung zwischen Abu Dhabi und Bangkok mit Boeing 777-300ER ein. Präsident und Chief Executive Officer James Hogan ist derzeit in Thailand, um die weiteren Wachstumschancen der Etihad Airways auszuloten. Dort führte er bereits Gespräche mit Prasert Prasarttong-Osoth, CEO der Bangkok Airways.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Verkehr Netzwerkplanung Air Berlin Bangkok