airliners.de Logo
"Air Berlin war stets ein zuverlässiger Partner", © ADV
Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer ADV. © ADV

Die Pleite von Air Berlin hat zu großen Lücken an den Flughäfen geführt - nicht nur, aber vor allem an den beiden Drehkreuzen der Airline: Berlin-Tegel und Düsseldorf. Beide kämpfen noch mit dem Marktaustritt der ehemaligen Kundin, peilen aber auch schon wieder Wachstum an. Auch wenn dort noch nicht alle Lücken in den Flugplänen geschlossen sind, ist die Entwicklung bis hierher eine absolute Erfolgsstory", sagt Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen.

airliners.de: Herr Beisel, in einem Wort: Was war Ihr erster Gedanke, als Sie von der Insolvenz der Air Berlin gehört haben?
Ralph Beisel: Umbruch.

Und in lang?
Meine ersten Gedanken waren bei den Air Berlin Mitarbeitern, die in schwierigen Zeiten immer einen hoch engagierten Job gemacht haben. Auch war ich um das Wohl der Reisenden besorgt, die der Airline ihr Vertrauen geschenkt haben und die plötzlich völlig verunsichert waren.

Was ist ein Jahr nach der Insolvenz und sich anschließendem Marktaustritt anders?
Im Rückblick hat das letzte Jahr die deutsche Luftfahrt gehörig durcheinandergewirbelt. Wir beobachten voller Spannung den weiteren Aufbau der Eurowings und den Einstieg einer Easyjet im innerdeutschen Verkehr.

Aktuelle Top-Jobs aus dem airliners.de-Stellenmarkt

Über den Interviewpartner

Ralph Beisel ist noch bis mindestens Ende 2021 Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbands ADV. Das Amt hat er nun seit über elf Jahren inne. Er studierte in London, Nancy und Reutlingen Betriebswirtschaftslehre sowie European Business Administration. Danach leitete er unter anderem bei Arthur D. Little als Partner das Aviation Competence Center Europe und war im internationalen Hoteleinkauf für Thomas Cook tätig.

Kommen wir zu den Flughäfen. Die deutschen Airports scheinen im Jahr eins nach Air Berlin die Pleite des Carriers gut weggesteckt zu haben - oder täuscht der Eindruck?
Der Eindruck täuscht keineswegs, auch wenn die Auswirkungen an einzelnen Standorten und auf innerdeutschen Strecken noch spürbar sind. Die ADV-Auswertung des Sommerflugplans 2018 zeigt, dass von 182 ehemaligen Air Berlin- und Niki-Strecken nur 19 Strecken nicht mehr bedient werden. Dies betrifft die Drehkreuze der Air Berlin Düsseldorf und Berlin-Tegel. Hier kam es auch zu einer spürbaren Reduzierung von Interkontinental-Zielen.

Die beiden Ex-Hubs von Air Berlin kämpfen also noch?
Ja und nein. Man muss sehen: Berlin-Tegel und Düsseldorf waren von der Air Berlin Insolvenz besonders betroffen. Daher ist auch klar, dass dort noch nicht alle Lücken geschlossen sind. Gleichzeitig ist die Entwicklung dieser beiden Flughäfen eine absolute Erfolgsstory. Wenn einem Flughafen von heute auf morgen ein Drittel der Verbindungen wegbrechen und nach einem Jahr beide Airports sich mit anderen Airlines stark entwickeln, dann zeigt dies, wir erfolgreich im Markt diese beiden Standorte positioniert sind.

Haben speziell die beiden Airports den "Absprung" verpasst? Air Berlin schrieb ja jahrelang rote Zahlen, da hätte man sich doch schon gezielt nach neuen Airlines umgucken können?
Air Berlin war für die deutschen Flughäfen stets ein zuverlässiger Partner, es gab keinen Grund sich vorzeitig von ihr abzuwenden. Und dennoch hat das Wegbrechen der zweitgrößten deutschen Airline die deutschen Flughäfen nicht unvorbereitet getroffen. Von deutschen Flughäfen verbinden über 300 Fluggesellschaften mehr als 600 Ziele in über 100 Ländern im Direktflug. Die Leistung der Flughäfen besteht gerade darin, diese Vernetzung aufzubauen. Im Verbund mit den unterschiedlichsten Airlines werden neue Strecken und zusätzliche Frequenzen weiterentwickelt. Den Nutzen haben Privat- wie Geschäftsreisende.

Wie sieht die Zukunft aus? Bleiben Angebotslücken bestehen?
Hier bin ich zuversichtlich. Die Nachfrage nach Luftverkehr bleibt hoch und wird weiter zunehmen. Einzig fehlende Angebote im innerdeutschen und Interkont-Verkehr mindern das Wachstum an unseren Flughäfen. Ich gehe davon aus, dass zum Jahresende die prognostizierte Vier-Prozent-Wachstumshürde übersprungen wird

Herr Beisel, vielen Dank für das Gespräch.


Alle Themen in unserem Schwerpunkt zur Air-Berlin-Insolvenz:

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Logistik & Supply Chain Management Services
Logistik & Supply Chain Management Services ARTS - PROZESSOPTIMIERUNG: TRANSPARENT, LEISTUNGSFÄHIG, INNOVATIV - Unter Berücksichtigung externer und interner Faktoren bietet ARTS logistische Individual-... Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
Erstausbildung mit TRAINICO – Start in eine solide Berufskarriere
Erstausbildung mit TRAINICO – Start in eine solide Berufskarriere TRAINICO GmbH - Handwerklich-technisch begabte Schulabgänger/-innen mit mittleren Schulabschluss können mit TRAINICO eine Ausbildung zum/-r Fluggerätmechaniker/in ode... Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
B777-200/300 (GE 90) EASA Part-66 B1.1 & B2 Theoretical
B777-200/300 (GE 90) EASA Part-66 B1.1 & B2 Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will acquire knowledge necessary to perform and certify maintenance tasks permitted to be carried out as certifying staff of the speci... Mehr Informationen
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
GSE Rental Solutions with maximum flexibility.
GSE Rental Solutions with maximum flexibility. HiSERV GmbH - Mieten Sie Ihr Cargo GSE mit maximaler Flexibilität! HiSERV bietet Premium-Qualität, hohe Flexibilität und intelligente GSE zu einem fairen Preis. Wi... Mehr Informationen
Ground Handling for Cargo Aircrafts
Ground Handling for Cargo Aircrafts GAS German Aviation Service GmbH - Load Control / Weight and Balance. We know that load control is critical and therefore train our staff regularly to ensure they have the necessary exp... Mehr Informationen