airliners.de Logo
Air-Berlin-Kredit: Regierung wartete nicht auf Gutachten, © dpa
Bei Air Berlin ist die Luft raus. © dpa

Der staatliche Brückenkredit an Air Berlin gerät erneut unter Beschuss: Demnach hat die Bundesregierung das KfW-Darlehen bewilligt, obwohl das extra bestellte Gutachten zu den Rückzahlungschancen noch nicht vorlag, berichtet "Der Spiegel" unter Berufung auf eine Antwort der Regierung auf eine FDP-Anfrage.

Die Wirtschaftsprüfer von Pricewaterhouse Coopers (PwC) übermittelten laut Bericht Donnerstag, den 17. August 2017 die "finale gutachterliche Vorlage zur Übernahme einer Bundesgarantie" an die Regierung. Bereits drei Tage zuvor wurde aber die "politische Entscheidung der Bundesregierung" für den Kredit getroffen. PwC sei am Nachmittag des 12. August erstmalig über den Vorgang informiert worden, belegen auch E-Mails, über die jüngst berichtet wurde.

Ministerien sollen sich mit Lufthansa abgestimmt haben

Darin heißt es von PwC an einen Regierungsbeamten: "Unter uns: Kriegen wir keine Aussage zu möglichen Rückführungen, wird das dünn etwas aufzuschreiben", notierte ein PwC-Mitarbeiter in einer E-Mail.

Auch die Air-Berlin-Anwälte von BRL Boege Rohde Luebbehuesen, die das Darlehen zugunsten der Insolvenzmasse vorbereiten sollten, schrieben laut Zeitung: "Wir unterstellen, dass das Darlehen unbesichert gegeben werden muss."

Da die nötigen Sicherheiten fehlten, knüpfte die Bundesregierung den Kredit an Absichtserklärungen der Lufthansa, mit LGW und Niki große Teile der Air Berlin übernehmen zu wollen. Gleichzeitig sei das Vorgehen der beteiligten Ministerin "frühzeitig mit Dax-Konzern abgestimmt" worden.

Niki-Erlös ging nicht in Air-Berlin-Insolvenzmasse

Die Bundesregierung hatte der Pleite-Airline kurz nach der Insolvenzbekanntmachung im August vergangenen Jahres mit einem Darlehen in Höhe von 150 Millionen Euro geholfen - offiziell, um deutsche Urlauber während der Sommerferien nach Hause zu bringen. Inoffiziell vermuteten Branchenkenner, dass damit lediglich die Slots der Air Berlin gesichert werden sollten, damit der Carrier attraktiv genug für eine Übernahme bleibt.

Dass der deutsche Staat die komplette Darlehenssumme inklusive Schulden zurückbekommt, ist mittlerweile so gut wie ausgeschlossen. Denn der Verkauf der Airline-Töchter LGW und Niki an Lufthansa für über 200 Millionen Euro scheiterte an den europäischen Kartellbehörden. Stattdessen übernahm Lufthansa nur LGW; Niki wurde in einem österreichischen Verfahren für knapp 50 Millionen Euro an Gründer Lauda verkauft, weswegen die Summe nicht in die Air-Berlin-Insolvenzmasse eingeht.

Rückzahlung des
Air-Berlin-Bundeskredits
Angaben in Millionen Euro
LGW-Kauf
der Lufthansa
18
Easyjet übernimmt
Tegel-Engagement
40
Offener Betrag
(inklusive Zinsen)
107

Anmerkungen:
Der Kaufpreis von Thomas Cook für die Air-Berlin-Tochter Aeronautics (Aviation) ist nicht bekannt.
Laut Angaben des Bundes sind bis zum 9. Januar 61 Millionen Euro zurückgezahlt worden. Quelle: Eigene Recherche

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

HiSERV GmbH

We make GSE simple and smart.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Aviation Management (MBA) berufsbegleitend studieren
Aviation Management (MBA) berufsbegleitend studieren Hochschule Worms - Der Studiengang "Aviation Management (MBA)" ist ein kostenpflichtiger Weiterbildungsstudiengang der auf das Luftverkehrsmanagement spezialisierten Hoc... Mehr Informationen
Produktions- & Wartungsservices
Produktions- & Wartungsservices ARTS - WELTWEIT EINSETZBARE EXPERTENTEAMS FÜR IHRE PROZESSE IN PRODUKTION UND WARTUNG - Mit individuell zusammengestellten Projektteams bietet ARTS seinen Ku... Mehr Informationen
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **Jumbo-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstandsfä... Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
GSE-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden
GSE-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden HiSERV GmbH - HiSERV bietet Premiumqualität, hohe Flexibilität und intelligente GSE zu einem fairen Preis.Wir verwalten eine junge und moderne Flotte von mehr als 4... Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
Konfliktmanagement für Führungskräfte TRAINICO GmbH - Konfliktsignale erkennen und einschätzen sowie sich im Hinblick auf Problemlösungen aktiv engagieren Mehr Informationen
Ground Handling & Operations
Ground Handling & Operations GAS German Aviation Service GmbH - Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is our specialty. Transportatio... Mehr Informationen