airliners.de Logo

Kabinenpräsentation Air Berlin führt Boeing-"Sky Interior" ein

Air Berlin hat ihre ersten beiden Boeing 737 mit neuem Kabinenlayout übernommen. Die weltweit erste mit "Sky Interior" ausgestattete Boeing 737-700 präsentierte die Airline vergangene Woche in Tegel. Mehr im airliners.de-Video.

Ab sofort können auch Fluggäste von Air Berlin mit etwas Glück das neue Boeing-"Sky Interior"-Kabinendesign erleben. Anfang März hat Air Berlin die weltweit erste Boeing 737-700 mit dem innovativen Kabinendesign übernommen. Die Auslieferung einer ersten "Sky Interior"-737-800 an Air Berlin erfolgte bereits Mitte Februar.

Alle neu an Air Berlin ausgelieferten Boeing 737 würden zukünftig über das optimierte Interieur verfügen, sagte Tim Techt, Air Berlin Technical Pilot Boeing Fleet, im airliners.de-Interview am Rande einer Kabinenpräsentation am Freitag auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Insgesamt erwarte Air Berlin in den kommenden Jahren rund 60 neue 737 verschiedener Versionen.

Das neue Boeing "Sky Interior" biete den Passagieren mehr Komfort. Der Kabinenraum wurde optisch neu inszeniert und gleichzeitig auch funktional verbessert. Das Designkonzept wird durch eine indirekte LED-Beleuchtung unterstützt. Per Touchscreen-Monitor kann die Cabin Crew acht unterschiedliche Beleuchtungskonzepte für den Kabinenhimmel auswählen und so unterschiedliche Stimmungen erzeugen.

Funktionale Innovationen

Neben den optischen Verbesserungen bietet das Sky Interior aber auch funktionale Innovationen: Die Gepäckfächer wurden komplett neu konzipiert und ragen nun weniger tief in den Kabinenraum hinein, so dass mehr Kopffreiheit im Bereich der Gangplätze entsteht. Gleichzeitig hat Boeing das Fassungsvermögern der Gepäckfächer erhöht. Möglich wird dies durch einen integrierten Schwenkmechanismus.

Weniger gekrümmte Seitenwände und größere Fensternischen lassen die Kabine zudem offener erscheinen. Ebenfalls optimiert wurde das Design der Schaltflächen über den Passagiersitzen. Durch eine intuitivere Platzierung der Schalter soll Passagieren die Unterscheidung zwischen Rufknopf und Leselicht leichter fallen. Flugbegleiter können sich also auf weniger "Fehlalarme" freuen, "Wenigfliegern" wird zugleich die Enttäuschung erspart, dass die helle weiße Lampe über dem Kopf eben kein Zeichen für den Service ist.

Ein weiteres Komfortmerkmal des neuen Kabinen-Interieurs ist die Reduzierung des Geräuschpegels um bis zu zwei Dezibel durch die Verwendung geräuschdämpfender Materialien an der Innenseite des Flugzeugs sowie neu designter Lüftungsgitter im unteren Bereich der Kabinenseitenwände.

Die neue "Sky Interior"-Ausstattung sei Teil einer "Komfortoffensive" auf der gesamten Flotte, so Techt. Das Interior sei gleichzeitig auch ein Blick in die Zukunft des Fliegens bei Air Berlin, da sich das Design an der Ausstattung des Boeing Dreamliner orientiert. Air Berlin erwarte die erste Boeing 787 übrigens - Stand ITB-Pressekonferenz - zum Ende 2014.

Air Berlin macht sich gerade fit für den 2012 anstehenden Beitritt zur Oneworld-Allianz. Neben Air Berlin setzt in Deutschland bereits Tuifly das "Sky Interior" in ihren Boeing 737-800 ein. Erstkunde für die neue Kabinenausstattung in einer 737-800 war im letzten November die arabische Lowcost-Airline FlyDubai. Europäischer Erstnutzer war die belgische Jetairfly, die zum TUI-Konzern gehört.

Von: airliners.de mit Air Berlin

Lesen Sie jetzt

Aeroflot-Gruppe baut Airlines um - Kernmarke soll Premium-Angebot werden

Aeroflot als Five-Star-Airline auf der Langstrecke, Pobeda als als große Low-Cost-Airline und Rossiya als Inlandsspezialistin mit Pauschaltarifen, dazu eine Neuverteilung der Flugzeuge. Die russische National-Airline will sich neu erfinden.

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Management Wirtschaft Marketing Industrie Boeing Bestellungen & Auslieferungen Air Berlin