airliners.de Logo

A400M-Übergabezeremonie erst im nächsten Jahr

Die Übergabezeremonie für den ersten neuen A400M der Luftwaffe in Wunstorf bei Hannover findet erst 2015 statt. Nach Medienberichten wurden an der Maschine Mängel festgestellt.

Airbus hatte im Mai 2012 auf dem Flugplatz Cottbus-Drewitz die Transportmaschine A400M getestet. © dpa / Patrick Pleul
Mitarbeiter der MTU Aero Engines sind in München an einem A400M-Triebwerk TP400-D6 beschäftigt © MTU
Bug eines Airbus A400M © dpa

Die offizielle Übergabezeremonie für den ersten neuen Airbus-Transporter A400M der Luftwaffe findet nicht mehr in diesem Jahr statt. "Das wird definitiv nicht vor dem kommenden Januar sein", sagte ein Sprecher des bei Hannover gelegenen Fliegerhorstes Wunstorf.

Offen ist auch, wann die Maschine auf ihrem künftigen Standort Wunstorf landen wird. Einen festen Termin gebe es noch immer nicht, allerdings sei ein Tag "noch vor Weihnachten" anvisiert.

Zur Zeit wird die Maschine vom Bundesamt für Ausrüstung im Airbus-Werk Sevilla für die offizielle Abnahme geprüft. Dabei wurden auch einige kleinere Mängel festgestellt. Die ARD sprach in einem Bericht von mehreren hundert Nacharbeiten, wie der Beseitigung von Lackschäden oder der Neuverlegung von Kabeln.

Die A400M wird die zweimotorige Transall C-160 nach knapp 50 Jahren Einsatz ablösen. Als viermotoriger Mehrzweck-Transporter konzipiert, fliegt die A400M mit ihren Turboprop-Triebwerken fast so schnell wie ein Jet. Die Bundeswehr orderte 53 Maschinen. 13 davon sollen verkauft werden.

© Airbus Military, Lesen Sie auch: Trotz Pech und Problemen: Airbus setzt auf A400M

Von: dpa

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Airbus Hannover Airbus A400M