airliners.de Logo

Erste A380-Jets werden jetzt zerlegt

Die ersten beiden A380-Flugzeuge werden noch in diesem Monat in ihre Einzelteile zerlegt. Auch zwei weitere Doppelstöcker gibt Erstkundin Singapore Airlines an den Leasing-Geber Dr. Peters zurück.

A380-Jet von Singapore Airlines. © AirTeamImages.com / Yatrik Sheth

Die ersten beiden an Singapore Airlines ausgelieferten Airbus A380-Maschinen werden als Ersatzteillager enden. Den entsprechenden Plänen des Leasing-Spezialisten Dr. Peters Group haben die Gesellschafter der Fonds Nr. 129 und 130 nun zugestimmt, sagte Unternehmenschef Anselm Gehling im Gespräch mit airliners.de.

Die Anleger hätten mit "überwältigender Mehrheit" dem "vorgestellten Konzept des Komponentenverkaufs zugestimmt". Bei dem Flugzeug hinter dem Fonds Nr. 129 (Kennung: 9V-SKA) stimmten 99,65 Prozent zu, bei jener Maschine hinter Nr. 130 (9V-SKB) waren es sogar 99,78 Prozent.

Von: cs

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Kapitalmarkt Wirtschaft Dienstleister Airbus A380 airliners+ Singapore Airlines Dr. Peters leasing