airliners.de Logo

Fotostrecke A350: Trent XWB vor Flugtests

Ein Airbus A380 wird als fliegender Prüfstand für das neue Trent XWB von Rolls-Royce dienen. Der europäische Flugzeugbauer hat nun das erste Triebwerk montiert. Die Tests sollen in den nächsten Wochen starten.

Trent XWB an einem Airbus A380 © Airbus 2011 / H. Goussé
Trent XWB an einem Airbus A380 © Airbus 2011 / H. Goussé
Trent XWB an einem Airbus A380 © Airbus 2011 / H. Goussé
Trent XWB an einem Airbus A380 © Airbus 2011 / H. Gouss
Airbus A350 XWB © Airbus 2009

Airbus hat ein erstes Triebwerk vom Typ Rolls-Royce Trent XWB für Flugtests an einem Airbus A380 installiert. Der Prototyp mit der Rumpfnummer 001 dient hierbei als fliegender Teststand, wie der europäische Flugzeugbauer am Dienstag mitteilte. Die Tests sollen in den kommenden Wochen starten. Das Trent XWB wird alle Varianten des neuen Langstreckenflugzeugs Airbus A350 XWB antreiben. Mit knapp drei Meter Durchmesser ist es der größte Turbofan des Triebwerksbauers Rolls-Royce.

Die A350 XWB-Familie setzt sich aus drei Passagierversionen zusammen: Die A350-800 mit 270 Plätzen, die A350-900 mit 314 Plätzen und die A350-1000 mit 350 Plätzen. Bisher haben 35 Großkunden insgesamt  567 A350 XWB bestellt. Airbus prognostiziert für die nächsten 20 Jahre einen Bedarf an rund 5.800 neuen Großraumpassagierflugzeugen mittlerer Kapazität.

Von: airliners.de mit Airbus

Lesen Sie jetzt

Herausforderungen und Chancen rund um die "neue" Dornier 328

Knapp 20 Jahre nach dem Aus soll die Dornier 328 in überarbeiteter Version neu auferstehen. Luftfahrtexperte Michael Santo analysiert das Projekt hinsichtlich der technischen Neuerungen und der Absatzchancen. Entscheidend wird auch der Zeitplan des Investors "Deutsche Regional Aircraft". Dann kann die deutsche Zulieferindustrie profitieren.

Lesen Sie mehr über

Technik F&E Industrie Airbus Rolls-Royce Airbus A350 Rolls-Royce Trent XWB