737-Max-Krise lässt operativen Tui-Gewinn um 46 Prozent absacken

Im zweiten Quartal brach der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn von Tui wegen des Flugverbots für die Boeing 737 Max um 46 Prozent auf 101 Millionen Euro ein, teilt das Unternehmen mit. Tui hat 15 Max in der Flotte und sollte diesen Sommer eigentlich acht weitere erhalten.

Boeing 737-Max-Flugzeuge von Tui stehen am Flughafen Brüssel-Zaventem © dpa / Frederik Ureel/BELGA

Von: hr, dpa

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Kapitalmarkt Wirtschaft Tourismus Tui