Rauch in der Kabine

Zwischenfall in Köln-Bonn

03.09.2012 - 17:15 0 Kommentare

Auf dem Köln-Bonner Flughafen sind mehrere Menschen verletzt worden, nachdem sich in einem Flugzeug kurz nach der Landung starker Rauch ausgebreitet hatte.

Rettungsfahrzeuge stehen am 03.09.2012 an einem Passagierflugzeug auf dem Köln-Bonner Flughafen. - © © dpa - Frank Fuchs

Rettungsfahrzeuge stehen am 03.09.2012 an einem Passagierflugzeug auf dem Köln-Bonner Flughafen. © dpa /Frank Fuchs

Bei einem Zwischenfall sind am Montag auf dem Flughafen Köln-Bonn elf Passagiere verletzt worden. Fünf Personen seien mittelschwer und sechs Personen leicht verletzt worden, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. In der mit insgesamt 193 Personen besetzten Maschine hatte sich nach der Landung Rauch gebildet.

Die Boeing 737-800 (Registrierung D-AXLF) der XL Airways war in Hannover gestartet und in der Mittagszeit planmäßig in Köln-Bonn zu einem Zwischenstopp gelandet. Anschließend sollte die Maschine weiter in die Türkei fliegen. "Beim Aufsetzen der Maschine ist plötzlich für mehrere Sekunden durch die Lüftung Rauch in die Kabine geströmt", sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft der Nachrichtenagentur dapd.

Etwa 40 Rettungskräfte, darunter mehrere Notärzte, waren mit 20 Einsatzwagen vor Ort. Die Flughafenfeuerwehr forderte zusätzliche Verstärkung aus Köln an. "Alle Passagiere konnten das Flugzeug eigenständig verlassen", sagte der Feuerwehrsprecher. Die Verletzten wurden noch auf dem Flugfeld behandelt und dann in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die restlichen Fluggäste seien mit Bussen in ein Betreuungszentrum des Airports gefahren worden, sagte Flughafensprecher Alexander Weise der Nachrichtenagentur dapd. Insgesamt waren 186 Reisende und sieben Crewmitglieder an Bord.

Von: dapd, dpa, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Blick aus dem Zug-"Cockpit" auf der Strecke Berlin-München: Mehr Wettbewerb im innerdeutschen Verkehr. Das Rennen ist eröffnet

    Schiene, Straße, Luft (11) In unter vier Stunden von Nord nach Süd: Sonntag wird die neue ICE-Strecke Berlin-München eröffnet. Verkehrsexperte Thomas Rietig zeigt die historischen Dimensionen der Route - auf der Straße und in der Luft.

    Vom 08.12.2017
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017
  • Amsterdam-Schiphol Störung behindert Flugverkehr in Amsterdam-Schiphol

    Eine technische Störung beim Verkehrskontrollsystem hat den Verkehr am Amsterdamer Flughafen Schiphol am Dienstagabend stark behindert. Die Ursache sei unklar, sagte der Flughafen. Allein die Fluggesellschaft KLM musste 50 Flüge annullieren.

    Vom 22.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus