Rauch in der Kabine

Zwischenfall in Köln-Bonn

03.09.2012 - 17:15 0 Kommentare

Auf dem Köln-Bonner Flughafen sind mehrere Menschen verletzt worden, nachdem sich in einem Flugzeug kurz nach der Landung starker Rauch ausgebreitet hatte.

Rettungsfahrzeuge stehen am 03.09.2012 an einem Passagierflugzeug auf dem Köln-Bonner Flughafen. - © © dpa - Frank Fuchs

Rettungsfahrzeuge stehen am 03.09.2012 an einem Passagierflugzeug auf dem Köln-Bonner Flughafen. © dpa /Frank Fuchs

Bei einem Zwischenfall sind am Montag auf dem Flughafen Köln-Bonn elf Passagiere verletzt worden. Fünf Personen seien mittelschwer und sechs Personen leicht verletzt worden, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. In der mit insgesamt 193 Personen besetzten Maschine hatte sich nach der Landung Rauch gebildet.

Die Boeing 737-800 (Registrierung D-AXLF) der XL Airways war in Hannover gestartet und in der Mittagszeit planmäßig in Köln-Bonn zu einem Zwischenstopp gelandet. Anschließend sollte die Maschine weiter in die Türkei fliegen. "Beim Aufsetzen der Maschine ist plötzlich für mehrere Sekunden durch die Lüftung Rauch in die Kabine geströmt", sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft der Nachrichtenagentur dapd.

Etwa 40 Rettungskräfte, darunter mehrere Notärzte, waren mit 20 Einsatzwagen vor Ort. Die Flughafenfeuerwehr forderte zusätzliche Verstärkung aus Köln an. "Alle Passagiere konnten das Flugzeug eigenständig verlassen", sagte der Feuerwehrsprecher. Die Verletzten wurden noch auf dem Flugfeld behandelt und dann in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die restlichen Fluggäste seien mit Bussen in ein Betreuungszentrum des Airports gefahren worden, sagte Flughafensprecher Alexander Weise der Nachrichtenagentur dapd. Insgesamt waren 186 Reisende und sieben Crewmitglieder an Bord.

Von: dapd, dpa, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Airbus A330 der Air Europa. Air Europa geht für Ryanair auf die Langstrecke

    New York, Buenos Aires, Havanna ... Ryanair verkauft erstmals Transatlantik-Flüge. Eine Vertriebskooperation mit der spanischen Air Europa soll zeitnah ausgeweitet werden. Dann kommen auch Zubringer.

    Vom 23.05.2017
  • Ryanair betreibt eine reine Boeing-737-Flotte. Ryanair plant Umsteigeverbindungen auch an anderem Airport

    Ryanair bietet ab Juli Anschlussflüge auch ab dem Airport Mailand-Bergamo an. Aufgegebenes Gepäck wird zum Endziel durchgecheckt, teilt die Airline mit. Umsteigeverbindungen ermöglicht Ryanair seit Mitte Mai schon ab Rom-Fiumicino.

    Vom 22.06.2017
  • Thomas Winkelmann Air-Berlin-Chef spottet über BER

    Sollte der Flughafen Tegel parallel zum BER geöffnet bleiben, weiß Air Berlin schon ganz genau, welchen Hauptstadt-Airport sie anfliegt. Airlinechef Thomas Winkelmann findet zudem deutliche Worte zum Pannenflughafen.

    Vom 22.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus