Zoll soll auf Passagierdaten bei Fluggesellschaften zugreifen

21.05.2007 - 10:00 0 Kommentare

München (ddp). Der Zoll soll nach Plänen des Bundesfinanzministeriums bald auf Passagierdaten der Fluggesellschaften zugreifen können. Wie das Nachrichtenmagazin «Focus» vorab berichtete, will das Ministerium damit die vom Bundesrechnungshof festgestellten Kontrolldefizite verringern. Die Rechnungsprüfer hätten in einer Stellungnahme für den Rechnungsprüfungsausschuss des Bundestages kritisiert, dass der Zoll außerdem nur unzureichend mit Computern und Datenleitungen ausgestattet sei. Deshalb könnte das an Flughäfen eingesetzte Personal die erforderlichen Daten nicht «in Echtzeit» abfragen.

Von: ddp
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Familie ist im Flughafen Düsseldorf auf dem Weg zum Check-In. Das sind die Flug-News der Reiseveranstalter

    Die großen deutschen Reiseveranstalter passen ihr Flugprogramm im kommenden Winter an mehreren Flughäfen an. Das bedeutet teils neue Verbindungen und mehr Frequenzen, teils aber auch Kürzungen.

    Vom 24.08.2018
  • Eine Boeing 737 der Sun Express. Urlauberflüge in die Türkei legen weiter zu

    Der touristische Boom für die Türkei ist in diesem Sommer noch stärker ausgefallen als erwartet. Die Ferienflieger legen für den Herbst zusätzliche Kapazitäten und planen zum Teil schon für 2019 auf Zuwachs.

    Vom 20.08.2018
  • Der Kampf um die Strandurlauber ist eröffnet. Airline-Pleite entfacht Charter-Debatte

    Die Insolvenz der deutschen Small Planet hat eine Diskussion über die Zukunft des touristischen Flugmarkts ausgelöst. Ein Segment, das laut eines Experten ohnehin sehr volatil ist und sich nach Niki gerade neuordnet.

    Vom 20.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus