Zoll und DHL kooperieren im Kampf gegen Schmuggel am Flughafen Leipzig/Halle

12.05.2017 - 14:47 0 Kommentare

Kooperation am Flughafen Leipzig/Halle: Der sächsische Zoll und die Posttochter DHL Hub wollen im Kampf gegen Schmuggel stärker zusammenarbeiten.

Der Airport Leipzig/Halle ist nach Frankfurt Deutschlands größter Frachtflughafen. Foto: © dpa, Jan Woitas

Der Zoll in Sachsen und die Posttochter DHL Hub wollen im Kampf gegen den Schmuggel am Flughafen Leipzig/Halle stärker zusammenarbeiten. Ein entsprechender Vertrag sei jetzt unterzeichnet worden, teilte das Hauptzollamt Sachsen mit.

So werden die Zollbeamten im Juli neue Räume am Terminal 3 des Erweiterungsbaus von DHL beziehen. Damit verdoppelt sich die Arbeitsfläche für den Zoll auf 735 Quadratmeter. So können vor allem große Warensendungen wie Paletten und Container zügiger untersucht werden.

Der Flughafen/Leipzig Halle ist Deutschlands zweitgrößter Frachtflughafen. Er gilt als ein Hauptumschlagplatz für Schmuggelware in Sachsen. Im Jahre 2016 stellten die Beamten dort unter anderem 695 Kilogramm Drogen sicher, in ganz Sachsen waren es 730 Kilogramm.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus