Zoff zwischen Lufthansa und Fraport verschärft sich

13.12.2016 - 16:31 0 Kommentare

Die angekündigten Rabatte für neue Airlines am Flughafen Frankfurt sind der Lufthansa ein Dorn im Auge. Gibt es keine Nachbesserungen, schließt die Kranich-Airline sogar eine Klage nicht aus.

Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister. - © © dpa - Arne Dedert

Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister. © dpa /Arne Dedert

Die Lufthansa verschärft im Streit um neue Rabatte für Airlines in Frankfurt den Ton gegenüber dem Flughafenbetreiber Fraport. "Es kann sein, dass wir gegen die neue Gebührenordnung Einspruch einlegen oder sogar klagen", sagte Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister jetzt in Frankfurt.

Fraport will Airlines ab dem Jahreswechsel mit hohen Gebührennachlässen belohnen, wenn sie auf Europastrecken mehr Fluggäste nach Frankfurt bringen. Nach Ansicht des Dax-Konzerns werden Airlines, die wie Ryanair ab 2017 neu nach Frankfurt kommen, dabei übermäßig begünstigt.

Lufthansa und Fraport haben sich für Januar zu Gesprächen über mögliche Anpassungen beim Gebührensystem verabredet. Dabei will Hohmeister über mögliche Anpassungen an der Gebührenstruktur reden, die Anfang Dezember vom hessischen Verkehrsministerium genehmigt wurde.

Die vorgesehenen Rabatte von bis zu 14 Euro je Passagier entsprächen einem Nachlass von fast 50 Prozent auf die gesamten anfallenden Entgelte. Sollte es keine Veränderungen geben, könnte die Lufthansa auch verschiedene Flugverbindungen von Frankfurt aus aufgeben müssen, sagte der Manager.

Von: dpa, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister. Lufthansa kritisiert Fraport wegen Computerpanne

    Am Frankfurter Flughafen kommt es zu einer folgenschweren Computerpanne: Die Planungssoftware fällt mehrere Stunden aus, der Flugplan muss dezimiert werden. Hauptkundin Lufthansa kritisiert daraufhin erneut Betreiber Fraport.

    Vom 17.05.2018
  • Das Display des Pilotenassistenzsystems LNAS (Low Noise Augmentation System) im A320. Lufthansa testet leiseres Anflugverfahren LNAS

    Das neue Pilotenassistenzsystem LNAS (Low Noise Augmentation System) soll leisere und effizientere Anflüge ermöglichen. Die Lufthansa baut das vom DLR entwickelte System nun in ihre Airbus-A320-Flotte ein und startet einen Langzeit-Test.

    Vom 03.05.2018
  • Fraport-Chef Stefan Schulte auf der Hauptversammlung 2018. Frankfurter Flughafen will Passagierkontrollen übernehmen

    Auf der Jahreshauptversammlung von Fraport drängt der Frankfurter Flughafenbetreiber darauf die Sicherheitskontrollen für die Passagiere selbst zu organisieren. Außerdem stellt Unternehmenschef Schulte das Finanzergebnis vor.

    Vom 29.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus