Zentrum für Kampf gegen Cyber-Kriminalität am Flughafen München eröffnet

05.02.2018 - 13:00 0 Kommentare

Am Airport München ist nun der "Information Security Hub" in Betrieb. In dem Kompetenzzentrum sollen IT-Spezialisten der Flughafen München GmbH (FMG) laut Mitteilung mit Experten aus der europäischen Aviation-Branche nach Lösungen im Kampf gegen die Cyber-Kriminalität suchen.

Der

Der "Information Security Hub" besteht aus vier Trainingsräumen beziehungsweise IT-Laboren, einem Regieraum sowie einem Raum für Meetings. © Flughafen München

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge am Airport München. Verbände kritisieren München-Moratorium

    Die neue bayerische Landesregierung legt die Dritte Bahn am Flughafen München erst einmal auf Eis. ADV und BDL kritisieren diese Entscheidung. Ein Experte sieht darin aber auch eine Chance.

    Vom 05.11.2018
  • Die Chefs der vier größten deutschen Flughäfen haben sich in einem Brief an Bundesverkehrsminister Scheuer gewandt. Airport-Chefs stellen sich gegen Lufthansa-Plan

    Vor dem Luftfahrtgipfel wenden sich die Chefs der vier größten deutschen Airports in einem Brief an den Bundeswirtschaftsminister. Die Forderung: Dem Lufthansa-Plan nach einer Slot-Reduzierung eine Absage erteilen.

    Vom 05.10.2018
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Lufthansa fordert weniger Slots für vier Airports

    Lufthansa verschärft den Ton in der Diskussion um die Verspätungsproblematik und richtet einen Appell an die Bundesregierung. Experten sehen in der Forderung andere Beweggründe als offiziell angegeben.

    Vom 28.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus