Zeitung: Tempelhof-Befürworter planen Volksbegehren

26.10.2006 - 10:00 0 Kommentare

Berlin (ddp-bln). Die Befürworter des innerstädtischen Flughafens Tempelhof haben ein Volksbegehren auf Landesebene für die Erhaltung des Standortes erwogen. «Wir haben die Absicht, die neuen Möglichkeiten der Landesverfassung zu nutzen», sagte der Präsident der Interessengemeinschaft City-Airport Tempelhof (ICAT),Bernhard Liscutin, der «Berliner Zeitung» (Donnerstagausgabe. Am Montag werde die Vereinsspitze mit Juristen darüber sprechen, wie die Erfolgschancen einzuschätzen seien und wie der Abstimmungstext lauten könne. Einen Tag später würden die Vereinsmitglieder befragt.

Nach Angaben Liscutins sollen als Mitstreiter die CDU und FDP gewonnen werden. Für den nötigen Antrag für ein Volksbegehren werden nach dem neuen Berliner Verfassungsgesetz 20 000 Unterschriften benötigt. Bisher hätten 25 000 Unterstützer gefunden werden müssen.
Von: ddp
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die Chefs von Lauda Motion und Ryanair, Andreas Gruber und Michael O'Leary. Ryanair Group schrumpft in Deutschland

    Ryanair und Lauda bieten aktuell in Deutschland deutlich weniger Flüge an als noch im Vorjahr. Ohnehin ist der Marktanteil der größten europäischen Airline hierzulande recht überschaubar. Airline-Chef Michael O'Leary wartet auf die weitere Konsolidierung.

    Vom 23.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus