Zahl der Winter-Direktverbindungen am Flughafen Zürich steigt

26.10.2016 - 14:40 0 Kommentare

Fluggäste können vom Flughafen Zürich im Winter 130 Destinationen direkt erreichen. Das sind drei Städte mehr als im Vorjahreszeitraum, wie der Schweizer Airport informierte.

Flugzeuge am Dock E des Flughafens Zürich. - © © Flughafen Zürich AG -

Flugzeuge am Dock E des Flughafens Zürich. © Flughafen Zürich AG

Das ändert sich bei den Zielen am Zürich

Neue Ziele im Flugplan Nicht mehr im Flugplan Fluggesellschaft
Agadir - Germania
Beirut - Germania
Keflavik - Air Berlin
La Palma - Air Berlin und Germania
Mauritius - Edelweiss
Rio de Janeiro - Edelweiss
Rovianiemi - Germania
Sevilla - Edelweiss
Sion - Swiss
Vilnius - Germania
- Bari Swiss
- Bremen AIS Airline
- Djerba Turkish Airlines
- Ohrid Helvetic
- Santiago de Compostela Vueling
- Sarajevo Swiss
- Toulouse Swiss

Die Tabelle listet die Destinationen auf, die im Winterflugplan 2016/2017 neu angeboten werden beziehungsweise wegfallen. Alle Angaben sind im Vergleich zum Winterflugplan 2015/2016.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Chengdu wird der vierte chinesische Flughafen, der direkt vom Flughafen Zürich aus angeflogen wird. Neue Asien-Langstrecken nach Zürich und Berlin

    Aktuelle Streckenmeldungen Sichuan Airlines startet vom chinesischen Chengdu nach Zürich und Scoot verbindet Singapur mit Berlin. Unsere aktuelle Zusammenfassung der Streckenmeldungen der Woche.

    Vom 27.06.2018
  • Berlin-Tegel war jahrelang eines der beiden großen Drehkreuze von Air Berlin. Langstrecken-Plus und Ryanair-Minus

    Aktuelle Streckenmeldungen Der Luftverkehrsstandort Berlin bekommt noch einmal drei neue Interkontinental-Verbindungen und Ryanair setzt auf ihrer einzigen innerdeutschen Route den Rotstift an. Unsere aktuelle Streckenzusammenfassung.

    Vom 05.09.2018
  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus