Zahl der Vogelschläge geht wieder leicht zurück

29.01.2016 - 17:07 0 Kommentare

Im vergangenen Jahr hat es in der deutschen Luftfahrt weniger Probleme mit Vogelschlägen gegeben als 2014. Allerdings ist die Zahl immer noch deutlich höher als in den vorherigen Jahren.

Ein Vogelschwarm steigt vor einem landenden Flugzeug auf - © © AirTeamImages.com - S. Morris

Ein Vogelschwarm steigt vor einem landenden Flugzeug auf © AirTeamImages.com /S. Morris

Im vergangenen Jahr sind in der deutschen Luftfahrt 342 Vogelschläge registriert worden. Das sind deutlich weniger als im Jahr 2014 als 413 Probleme dieser Art registriert wurden, wie aus aktuellem Zahlenmaterial des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA) hervorgeht.

Trotz des Rückgangs ist die Zahl des Jahres 2015 immer noch vergleichsweise hoch. So hatte es nach LBA-Angaben 2010 lediglich 39 Vogelschläge gegeben, ein Jahr später weist die Statistik 56 aus. 2012 und 2013 waren es 91 beziehungsweise 107 Vorkommnisse dieser Art.

© Ulf Muuß, Lesen Sie auch: Wenn Bird Controller mit Frettchen für Sicherheit sorgen

Neben der zunehmenden Zahl von Starts und Landungen kann es auch andere Gründe für die Zunahme von Vogelschlägen geben. In Niedersachsen ist beispielsweise die Zahl der Weißstörche stark gestiegen. Auf den Grünflächen rund um die Start- und Landebahnen finden sie und andere Großvögel gute Nahrungsbedingungen, deshalb siedeln sie sich dort gern an.

Am Flughafen Hannover werden zur Aufrechterhaltung eines sicheren Flugbetriebs deshalb Abschüsse auch von Störchen nicht ausgeschlossen. Weitere Nachrichten zum Thema Vogelschlag gibt es auf unserer Themenseite.

Von: gk
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »