Weitere Airline ab April 2013

XL Airways startet ab Kassel-Calden

24.10.2012 - 10:43 0 Kommentare

Der neue Regionalflughafen Kassel-Calden hat weitere Flugverbindungen gewinnen können. Im Veranstalterauftrag steuert XL Airways Germany ab Frühjahr 2013 beliebte Warmwasserziele an

Boeing 737-800 der XL Airways Germany - © © XL Airways Germany -

Boeing 737-800 der XL Airways Germany © XL Airways Germany

Die deutsche Charterfluggesellschaft XL Airways will ab April kommenden Jahres jeweils einen täglichen Flug vom Regionalflughafen Kassel-Calden anbieten. XL Airways fliegt demnach ab 14. April 2013 montags, mittwochs, freitags und sonntags nach Mallorca, dienstags nach Fuerteventura, donnerstags nach Teneriffa und samstags nach Antalya.

Damit nehme neben Germania und der türkischen Tailwind die dritte Airline den Betrieb ab Nordhessen im Veranstalterauftrag auf, hieß es in einer Mitteilung des Flughafens vom Dienstag. Hinzu kommen einzelne Flüge der ebenfalls türkischen Onur Air.

Flughafen-Geschäftsführerin Maria Anna Muller hatte am Montag im dapd-Gespräch den Verzögerungen beim künftigen Großflughafen Berlin die Schuld an dem Anbietermangel am nordhessischen Airport gegeben. "Aber wir kriegen einen ordentlichen Flugplan zusammen", betonte sie.

Am 1. Juni 2012 war am neuen Flughafen Richtfest gefeiert worden. Am 4. April 2013 ist die Eröffnung geplant. Das Großprojekt ist vor allem wegen der hohen Kosten und der befürchteten Lärmbelastung umstritten. Der Ausbau des bisherigen Regionalflughafens kostet rund 250 Millionen Euro. Veranschlagt waren einst 151 Millionen Euro. Kritiker fürchten, dass er noch teurer wird.

Von: dapd, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Passagier im neuen Terminal 2 des Flughafens London-Heathrow. Billigflieger Easyjet hat Interesse an Heathrow

    aktualisiert Gatwick, Luton, Stansted, Southend und bald auch Heathrow? Easyjet nimmt den nächsten Londoner-Airport ins Visier. Der Low-Cost-Carrier stellt aber auch ganz klare Bedingungen für sein Engagement.

    Vom 19.06.2018
  • Am Flughafen Tegel: (von links) Easyjet-Europachef Thomas Haagensen, FBB-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider, Easyjet-CEO Johan Lundgren, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup und Visit-Berlin-CEO Burkhard Kieker. Billigflieger Easyjet stockt in Tegel auf

    Dass Easyjet am Berliner Airport Tegel auch im Sommer kurzfristig noch einmal wachsen will, war bekannt. Nun haben die Briten ihr Angebot um fünf Strecken auf fast 30 neue Routen aufgestockt.

    Vom 27.03.2018
  • Tuifly-Chef Roland Keppler und Airport-Geschäftsführer Thomas Schnalke kündigten neue Flüge an. Tuifly wächst in Düsseldorf um 26 Prozent

    Der Flughafen Düsseldorf wird im Sommer zur größten Station für die eigenen Flüge von Tuifly. Der Carrier startet mit zwei zusätzlichen Maschinen und bietet 22 Ziele an - drei davon neu.

    Vom 05.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus