Sommerprogramm

XL Airways Germany mit fünf Boeing 737 am Start

27.02.2012 - 17:45 0 Kommentare

XL Airways Germany hat ihre aus fünf Boeing 737-800 bestehende Flotte für die kommende Sommersaison komplett bei Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften unterbringen können. Drei Jets werden in Köln/Bonn, Hannover, Düsseldorf stationiert. Zwei weitere fliegen für Condor und Luxair.

Boeing 737-800 der XL Airways Germany - © © XL Airways Germany -

Boeing 737-800 der XL Airways Germany © XL Airways Germany

Die deutsche Charterfluggesellschaft XL Airways Germany fliegt im kommenden Sommer mit ihrer Flotte von derzeit fünf Boeing 737-800 Flugzeugen wieder ausschließlich im Vollcharter und im Auftrag von Reiseveranstaltern für zwei andere Airlines.  

Für die REWE Touristik fliegt eine Boeing 737-800 im Vollcharter erneut als ITS-Ferienflieger in spezieller Bemalung ab Köln/Bonn. Für Öger Türk Tur wird ebenfalls im Vollcharter und mit Sonderlackierung eine Boeing 737-800 in Hannover stationiert. Ein drittes Flugzeug ist im Vollcharter für die Reiseveranstalter Schauinsland-Reisen, Air Prishtina (einem Anbieter für Flüge in den Kosovo und nach Mazedonien) und Öger Türk Tur in Düsseldorf stationiert. Zwei weitere Flugzeuge fliegen inklusive Crew im Auftrag der Condor und unter Condorflugnummer, zunächst ab Hamburg später ab Frankfurt, und für Luxair unter deren Flugnummer ab Luxemburg.  

XL Airways Germany setzt ausschließlich Boeing 737-800 mit einer Einklassen-Bestuhlung von 186 beziehungsweise 189 Sitzen ein und betreibt keinen eigenen Einzelplatzverkauf. Zu den klassischen XL-Ferienflug-Zielen gehören im Sommer 2012 die kanarischen Inseln, Ägypten, die Türkei, die griechischen Inseln sowie Bulgarien. 

Von: airliners.de mit XL Airways Germany
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Mehr als 100 neue Billigflug-Strecken gab es im Sommer 2017 von und nach Deutschland. Immer mehr Billigflug-Angebote in Deutschland

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat den Low-Cost-Monitor für den Sommer vorgelegt. Demnach gibt es rund hundert neue Billigflüge von und nach Deutschland und die Preise sinken. Großes Wachstum gibt es vor allem an zwei Standorten.

    Vom 23.10.2017
  • Die beiden A340-Maschinen (vermutlich aus dem Bestand der Cityline) werden laut Eurowings in eigener Bemalung abheben. Eurowings "übt" A340-Betrieb

    Die beiden A340-Flugzeuge der Lufthansa, die ab Sommer betrieben von Brussels für Eurowings auf die Langstrecke gehen, werden den Einsatz ab Februar zunächst üben. Dafür seien die Umläufe Düsseldorf-Wien und Düsseldorf-Palma de Mallorca als Linientraining vorgesehen, sagte ein Sprecher zu airliners.de.

    Vom 28.12.2017
  • Flugzeug der Ryanair wird eingewiesen. VC-Streik hat wenig Auswirkungen für Ryanair

    Der VC-Streik bei Ryanair hat nur geringe Auswirkungen: Einige Morgenflüge starten verspätet, allerdings muss keine Verbindung gestrichen werden. Die Gewerkschaft und der Billigflieger vereinbaren neue Gespräche.

    Vom 22.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus