Sommerprogramm

XL Airways Germany mit fünf Boeing 737 am Start

27.02.2012 - 17:45 0 Kommentare

XL Airways Germany hat ihre aus fünf Boeing 737-800 bestehende Flotte für die kommende Sommersaison komplett bei Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften unterbringen können. Drei Jets werden in Köln/Bonn, Hannover, Düsseldorf stationiert. Zwei weitere fliegen für Condor und Luxair.

Boeing 737-800 der XL Airways Germany - © © XL Airways Germany -

Boeing 737-800 der XL Airways Germany © XL Airways Germany

Die deutsche Charterfluggesellschaft XL Airways Germany fliegt im kommenden Sommer mit ihrer Flotte von derzeit fünf Boeing 737-800 Flugzeugen wieder ausschließlich im Vollcharter und im Auftrag von Reiseveranstaltern für zwei andere Airlines.  

Für die REWE Touristik fliegt eine Boeing 737-800 im Vollcharter erneut als ITS-Ferienflieger in spezieller Bemalung ab Köln/Bonn. Für Öger Türk Tur wird ebenfalls im Vollcharter und mit Sonderlackierung eine Boeing 737-800 in Hannover stationiert. Ein drittes Flugzeug ist im Vollcharter für die Reiseveranstalter Schauinsland-Reisen, Air Prishtina (einem Anbieter für Flüge in den Kosovo und nach Mazedonien) und Öger Türk Tur in Düsseldorf stationiert. Zwei weitere Flugzeuge fliegen inklusive Crew im Auftrag der Condor und unter Condorflugnummer, zunächst ab Hamburg später ab Frankfurt, und für Luxair unter deren Flugnummer ab Luxemburg.  

XL Airways Germany setzt ausschließlich Boeing 737-800 mit einer Einklassen-Bestuhlung von 186 beziehungsweise 189 Sitzen ein und betreibt keinen eigenen Einzelplatzverkauf. Zu den klassischen XL-Ferienflug-Zielen gehören im Sommer 2012 die kanarischen Inseln, Ägypten, die Türkei, die griechischen Inseln sowie Bulgarien. 

Von: airliners.de mit XL Airways Germany
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Lufthansa-Chef Spohr will Belegschaft verjüngen

    Lufthansa wünscht sich innovationsfreudigere Mitarbeiter. Ältere Lufthanseaten sollen daher mit "attraktiven Angeboten" zum Weggang bewogen werden. Frischer Wind soll dann aus anderen Branchen kommen.

    Vom 19.04.2018
  • Eine Boeing 767 von Azur Air. Deutsche Azur Air wächst vorerst nicht

    Der neue Ferienflieger Azur Air Germany bekommt im Frühjahr zwei Mittelstreckenjets, gibt aber auch zwei Maschinen ab. Für weiteres Wachstum wartet der Carrier auf Bedarf beim Veranstalter Anex Tour.

    Vom 08.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus