Sommerprogramm

XL Airways Germany mit fünf Boeing 737 am Start

27.02.2012 - 17:45 0 Kommentare

XL Airways Germany hat ihre aus fünf Boeing 737-800 bestehende Flotte für die kommende Sommersaison komplett bei Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften unterbringen können. Drei Jets werden in Köln/Bonn, Hannover, Düsseldorf stationiert. Zwei weitere fliegen für Condor und Luxair.

Boeing 737-800 der XL Airways Germany - © © XL Airways Germany -

Boeing 737-800 der XL Airways Germany © XL Airways Germany

Die deutsche Charterfluggesellschaft XL Airways Germany fliegt im kommenden Sommer mit ihrer Flotte von derzeit fünf Boeing 737-800 Flugzeugen wieder ausschließlich im Vollcharter und im Auftrag von Reiseveranstaltern für zwei andere Airlines.  

Für die REWE Touristik fliegt eine Boeing 737-800 im Vollcharter erneut als ITS-Ferienflieger in spezieller Bemalung ab Köln/Bonn. Für Öger Türk Tur wird ebenfalls im Vollcharter und mit Sonderlackierung eine Boeing 737-800 in Hannover stationiert. Ein drittes Flugzeug ist im Vollcharter für die Reiseveranstalter Schauinsland-Reisen, Air Prishtina (einem Anbieter für Flüge in den Kosovo und nach Mazedonien) und Öger Türk Tur in Düsseldorf stationiert. Zwei weitere Flugzeuge fliegen inklusive Crew im Auftrag der Condor und unter Condorflugnummer, zunächst ab Hamburg später ab Frankfurt, und für Luxair unter deren Flugnummer ab Luxemburg.  

XL Airways Germany setzt ausschließlich Boeing 737-800 mit einer Einklassen-Bestuhlung von 186 beziehungsweise 189 Sitzen ein und betreibt keinen eigenen Einzelplatzverkauf. Zu den klassischen XL-Ferienflug-Zielen gehören im Sommer 2012 die kanarischen Inseln, Ägypten, die Türkei, die griechischen Inseln sowie Bulgarien. 

Von: airliners.de mit XL Airways Germany
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Eine Lufthansa-A330 (links) am Airport München. Lufthansa will Air-Berlin-Tickets nicht akzeptieren

    Lufthansa kann sich aktuell vor Buchungen nicht retten. Air-Berlin-Tickets will der Konzern darum nicht akzeptieren. Dabei sind Lufthansa-Airlines nach dem Aus der ehemaligen Konkurrenz oft die einzig verbleibenden Anbieter. Die Schuld dafür sieht Lufthansa auch bei Ryanair.

    Vom 20.10.2017
  • Condor Holidays Condor startete eigenes Holiday-Angebot

    Mit "Condor Holidays" startet die deutsche Thomas-Cook-Airline eine eigene Buchungswebseite für Pauschalreisen und individuell zusammenstellbare Urlaubspakete auf Basis von Condor-Flügen. Technologiepartner ist den Angaben nach HLX.

    Vom 19.10.2017
  • Ein Logo der Lufthansa zwischen Logos der Air Berlin Mitte Oktober 2017 am Flughafen Berlin-Tegel. Politik fordert von Lufthansa Kulanz bei Air-Berlin-Tickets

    Wenn Air Berlin Ende des Monats den Betrieb einstellt, ergibt sich auf vielen Strecken ein Monopol. Nach dem Willen von Bundesjustizminister Heiko Maas soll Lufthansa daher die sonst verfallenen Tickets akzeptieren. Auch die Empörung über die Gehaltsgarantien für den Air-Berlin-Chef ist groß.

    Vom 19.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus