Wolfgang Prock-Schauer neuer bmi-Vorstandschef

08.10.2009 - 12:30 0 Kommentare

Wolfgang Prock-Schauer, CEO der Jet Airways wird zum 1. Dezember Vorstandschef der Lufthansa-Beteiligung bmi. Prock-Schauer werde die bereits begonnene Sanierung vorantreiben, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Wolfgang Prock-Schauer - © © Jet Airways -

Wolfgang Prock-Schauer © Jet Airways

Wolfgang Prock-Schauer, Chief Executive Officer von Jet Airways, wird mit Wirkung vom 1. November 2009 zum stellvertretenden Chief Executive Officer von British Midland PLC (bmi) bestellt.

Ab 1. Dezember 2009 übernimmt er die Position des Chief Executive Officer von Nigel Turner, der ab 1. Dezember 2009 dem Board of Directors von bmi als stellvertretender Chairman angehören wird. Damit wird ein reibungsloser und partnerschaftlicher Übergang in der Unternehmensspitze von bmi sichergestellt, teilte die Fluglinie am Donnerstag mit.

Prock-Schauer werde die bereits begonnene Sanierung von bmi vorantreiben, sagte der Chairman des Board of Directors von bmi, Stefan Lauer.

Nigel Turner blickt auf eine 22-jährige Karriere bei bmi zurück. Die letzten fünf Jahre war er als Chief Executive Officer bei bmi tätig; davor Chief Financial Officer. In seiner neuen Rolle als Deputy Chairman von bmi wird Nigel Turner weiter Mitglied des NATS Board und Chairman von Diamond Insurance sein. Er wird darüber hinaus diverse repräsentative Aufgaben innerhalb der Organisation wahrnehmen.

Wolfgang Prock-Schauer wurde 1956 im Waldviertel, Österreich geboren. Nach seinem Wirtschaftsstudium in Wien begann er 1981 seine Karriere bei Austrian Airlines (AUA). In das Top-Management von Austrian Airlines rückte er 1991 auf. Dort war er unter anderem für Projekte wie die Integration der übernommenen Lauda Air und den Beitritt zum Luftfahrtbündnis Star Alliance zuständig.

Danach verantwortete er bei Austrian Airlines als General Sekretär und Executive Vice President den Bereich Netz-Management, Allianzen und Langzeitplanung. Er war zusätzlich Mitglied der Aufsichtsräte von Tyrolean Airways und Austrian Air Transport. Von 2002 bis 2003 war Wolfgang Prock-Schauer Chairman des Star Alliance Management Board.

Seit Juni 2003 ist Wolfgang Prock-Schauer Chief Executive Officer von Jet Airways. In dieser Zeit hat er Jet Airways von einer national operierenden Airline zu einer internationalen Fluggesellschaft weiterentwickelt sowie 2005 einen erfolgreichen IPO durchgeführt. Wolfgang Prock-Schauer ist verheiratet und hat drei Kinder.

Von: bmi, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Maschine des irischen Billigfliegers Ryanair landet auf dem Flughafen in Frankfurt am Main. Ryanair streitet über den Kurs

    Hauptversammlung des Billigfliegers: Die Aktie von Ryanair hat auf Jahressicht massiv verloren, die Tarifverhandlungen mit den Crews stocken und das Management des Low-Costers ist tief gespalten.

    Vom 18.09.2018
  • Die ehemalige Niki-A321 mit der Registrierung OE-LCC fliegt inzwischen als D-ATCA im Condor-Liniendienst. Ex-Air-Berlin-Tochter offiziell Condor-Schwester

    In diesem Jahr ist Condor auf der Mittelstrecke vor allem über die neugegründete Balearics und die ehemalige Air-Berlin-Tochter Aviation gewachsen. Letztere ist nun offiziell Teil des Thomas-Cook-Konzerns.

    Vom 10.12.2018
  • Das erwartet die Branche vom Gipfel

    Luftfahrtgipfel in Hamburg: Die Branche diskutiert die Probleme des Sommers. Der BDL ist die Stimme vieler Akteure - und sieht Handlungsbedarf bei Unternehmen und Politik.

    Vom 04.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus