Wizz Air verschiebt Börsengang

19.06.2014 - 16:21 0 Kommentare

Die ungarische Lowcost-Airline Wizz Air hat ihren geplanten Börsengang an der Londoner Stock Exchange im letzten Moment abgeblasen. Als Grund nannte die Fluggesellschaft die "derzeitigen Marktunbeständigkeiten in der Airlinebranche".

Ein Airbus A320 der Wizz Air mit Sharklets. - © © AirTeamImages.com - Oleg Belyakov

Ein Airbus A320 der Wizz Air mit Sharklets. © AirTeamImages.com /Oleg Belyakov

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • A321 von Alitalia Alitalia-Bieterfeld vergrößert sich wohl wieder

    Nach dem Dementi von Air France/KLM bringen italienische Medien noch einen Interessenten für die insolvente Alitalia ins Spiel: den ungarischen Billigflieger Wizz Air. Die Investorensuche verzögert sich indes weiter.

    Vom 18.01.2018
  • Der Chef der Berliner Flughäfen, Engelbert Lütke Daldrup, erläutert seinen "Masterplan 2040". BER-Ausbau soll weitere drei Milliarden Euro kosten

    Noch hat der BER nicht eröffnet - dennoch laufen die Ausbaupläne bereits. Die Erweiterungspläne werden nicht billig. Rund drei Milliarden Euro sind laut Senat bis 2030 von Nöten - zusätzlich zu den Kosten der Verschiebung.

    Vom 11.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus