Wizz Air startet mit britischer Tochter

03.05.2018 - 15:05 0 Kommentare

Mit Wizz Air UK hat der osteuropäische Billigflieger nun einen britischen Ableger. Das britische AOC sei eine Vorkehrung für den Brexit, teilte die Airline mit. Großbritannien spiele eine wichtige Rolle für Wizz Air. Bis Jahresende sollen acht Maschinen in London-Luton stationiert werden.

Maschinen der Wizz Air.  - © © Wizz Air  -

Maschinen der Wizz Air. © Wizz Air

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge von Easyjet und Ryanair in Stansted. So gehen die Billigflieger mit dem Brexit um

    Überblick Im kommenden Jahr trennen sich Großbritannien und die EU. Auch wenn bis 2020 eine Übergangsfrist gilt, ergeben sich ohne ein umfassendes Abkommen tiefe Einschnitte im Luftverkehr. Doch gerade Easyjet und Ryanair sorgen vor.

    Vom 24.05.2018
  • Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen. Was kommt nach dem Brexit?

    Luftrechtskolumne (63) Der Tag des Brexit rückt immer näher, doch noch ist für den Luftverkehr nichts Konkretes vereinbart. Unsere Luftrechtskolumnistin Nina Naske erläutert rechtliche Hintergründe.

    Vom 05.06.2018
  • NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU). NRW-Minister Wüst bestellt Airlines zum Rapport

    Flugzeuge verspäten sich in Düsseldorf zunehmend in den Abendstunden. NRW-Verkehrsminister Wüst will dazu die Airlines hören. Marktführer Eurowings pocht auf Delays aus Fluglotsenstreiks.

    Vom 18.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus