Wizz Air holt Börsenpläne wieder hervor

05.02.2015 - 11:35 0 Kommentare

Wizz Air plant Medienberichten zufolge in diesem Sommer erneut einen Börsengang. Die Billigairline hofft, 20 Prozent des Geschäfts in den Aktienmarkt bringen zu können und rechnet dadurch mit rund 150 Millionen Euro Einnahmen. Im vergangenen Sommer hatte Wizz Air ihren geplanten Börsengang an der Londoner Stock Exchange im letzten Moment abgeblasen. 2014 hatte die Fluggesellschaft die Zahl ihrer Passagiere um 17 Prozent auf rund 15,8 Millionen gesteigert.

Airbus A320 der Wizz Air beim Start - © © AirTeamImages.com - Rami Khanna-Prade

Airbus A320 der Wizz Air beim Start © AirTeamImages.com /Rami Khanna-Prade

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei der Hauptversammlung 2018. Lufthansa-Chef sieht Grenzen des Wachstums

    Ungebremste Expansion und stetig sinkende Preise gehören nach Ansicht von Lufthansa-Chef Spohr der Vergangenheit an - nicht nur bei seiner Airline. Denn Personal und Ressourcen sind knapp geworden, sagte er bei der Lufthansa-Hauptversammlung.

    Vom 08.05.2018
  • A380-800 von Singapore Airlines. Allererste A380-Jets sollen zerlegt werden

    Vier A380-Doppelstöcker hat die Dr. Peters Group bei Singapore Airlines untergebracht. Nachdem die Leasing-Verträge nun ausgelaufen sind, ist klar, was mit den ersten beiden Maschinen passieren soll. Die Anleger müssen der Lösung noch zustimmen.

    Vom 05.06.2018
  • A380-Jet von Singapore Airlines. Erste A380-Jets werden jetzt zerlegt

    Die ersten beiden A380-Flugzeuge werden noch in diesem Monat in ihre Einzelteile zerlegt. Auch zwei weitere Doppelstöcker gibt Erstkundin Singapore Airlines an den Leasing-Geber Dr. Peters zurück.

    Vom 04.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus