Verkehrszahlen Januar

Winterwetter bremst Frankfurt aus

12.02.2013 - 09:59 0 Kommentare

Starker Eisregen und das gekürzte Angebot im Winterflugplan haben zum Jahresbeginn die Passagierzahlen an Deutschlands größtem Flughafen Frankfurt gedrückt. Im Cargo-Geschäft ging es aber wieder aufwärts.

Passagiere besteigen eine Lufthansa-Maschine - © © dpa -

Passagiere besteigen eine Lufthansa-Maschine © dpa

Heftiger Eisregen und ein verknapptes Flugangebot von Lufthansa und anderen Gesellschaften haben dem Frankfurter Flughafen zum Jahresstart einen Passagierrückgang eingebrockt. Im Januar sank die Zahl der Fluggäste an Deutschlands größtem Flughafen im Jahresvergleich um 4,9 Prozent auf 3,9 Millionen, wie der Flughafenbetreiber Fraport am Dienstag mitteilte.

Einschließlich seiner Auslandsflughäfen in Antalya (Türkei), Lima (Peru) sowie Varna und Burgas (Bulgarien) zählte der Fraport-Konzern knapp 5,7 Millionen Fluggäste, 1,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Anhaltend positiv entwickelt sich laut Fraport der Flughafen Lima, der fast 1,2 Millionen Passagiere abgefertigt hat. Gut eine halbe Million Fluggäste verzeichnete der Antalya Airport, während es an den Flughäfen Varna und Burgas insgesamt rund 28.500 waren.

Wieder aufwärts ging es unterdessen im Cargo-Geschäft. Nach monatelangen Rückgängen stieg das Aufkommen an Fracht und Luftpost in Frankfurt um 0,9 Prozent auf rund 147.300 Tonnen. Konzernweit kam Fraport auf etwa 171.200 Tonnen, ein Plus von 2,3 Prozent.

Für das Gesamtjahr hatte Fraport-Chef Stefan Schulte vor wenigen Tagen allenfalls ein leichtes Passagierplus am Frankfurter Flughafen in Aussicht gestellt.

Von: dpa-AFX, dapd, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens. Frankfurt: Langstrecke schwächelt weiter

    Der Frankfurter Flughafen erreicht im August wieder ein deutliches Passagierplus. Allerdings sind die Zuwächse beim Interkontinental- und Frachtverkehr gering, auch der Lufthansa-Verkehr wächst unterdurchschnittlich.

    Vom 13.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus