Luftverkehrssteuer

Weniger Passagiere ab Weeze

14.01.2013 - 09:31 0 Kommentare

Der Flughafen Weeze verzeichnete für das Jahr 2012 rückläufige Passagierzahlen. Insgesamt haben 9,6 Prozent weniger Passagiere Weeze genutzt. Für das Jahr 2013 erwartet man jedoch wieder mehr Fluggäste.

Im Terminal am Flughafen Weeze - © © GNU - Frank Vincentz

Im Terminal am Flughafen Weeze © GNU /Frank Vincentz

Der Flughafen Weeze hat im vergangenen Jahr mit 2,2 Millionen Passagieren abgefertigt. Das sind etwa 200.00 Fluggäste weniger als im Vorjahr 2011 und entspricht einem Rückgang um 9,6 Prozent. Flughafenchef Ludger van Bebber sagte zu den Gründen: „Die Wettbewerbsverzerrung durch die Luftverkehrsabgabe hat unser Geschäft auch 2012 beeinträchtigt.“. Vor allem in der ersten Jahreshälfte sei der Einfluss der Steuer für den grenznahen Flughafen besonders negativ ins Gewicht gefallen.

Die Abgabe treffe Flughäfen mit einem hohen Anteil an Billigfliegern besonders hart. Nachdem Ryanair im Sommer sein Angebot wieder ausgeweitet habe, gebe es aber eine Trendwende. Für 2013 rechnet van Bebber mit 2,4 Millionen Passagieren und einem positiven Jahresergebnis.

Seit Einführung der Luftverkehrssteuer im Jahre 2011 hat der nahe zur niederländischen Grenze liegende Flughafen mit rückläufigen Passagierzahlen zu kämpfen.

Von: airliners.de mit Airport Weeze, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Passagiere am Terminal 2 des Frankfurter Flughafens. ADV: Passagieraufkommen macht Wachstumspause

    Der Flughafenverband ADV legt seine Monatszahlen vor: Das Cargo-Aufkommen legt ein deutliches Wachstum hin, während die Passagierzahlen nahezu stagnieren. Erfreulich ist die Entwicklung des Inlandverkehrs.

    Vom 28.05.2018
  • Das Abfertigungsgebäude des Flughafen Weeze. Diskussion um Eurowings in Weeze

    Die Verbindung nach München hat Eurowings am Airport Weeze gestrichen - obwohl die Auslastung gut war. Auch im Winterflugplan taucht die Lufthansa-Tochter nicht auf. Doch im Hintergrund laufen Gespräche.

    Vom 19.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus