Weniger Laserblendungen am Hamburger Flughafen

10.09.2018 - 11:21 0 Kommentare

Am Hamburger Airport ist die Zahl der Attacken mit gefährlichen Laserpointern deutlich zurückgegangen. Nach Angaben der Deutschen Flugsicherung (DFS) wurden im ersten Halbjahr 2018 acht Fälle gemeldet, bei denen Piloten geblendet wurden. Im Vorjahreszeitraum gab es am Flughafen der Hansestadt noch 15 Zwischenfälle.

Immer wieder werden Piloten mit Laserpointern geblendet. - © © dpa - Patrick Lux

Immer wieder werden Piloten mit Laserpointern geblendet. © dpa /Patrick Lux

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc EU-Kommission fordert Flugsicherungsreform

    Die Flugsicherung wird EU-weit für einen guten Teil der stark angestiegenen Flugverspätungen verantwortlich gemacht. Jetzt legt eine Expertengruppe der EU-Kommission Reformansätze vor. Denn der "Single European Sky" lässt weiter auf sich warten.

    Vom 17.04.2019
  • Flugzeuge verschiedener Airlines stehen an den Terminals und auf dem Vorfeld des Flughafens in Hamburg. Hamburger Politik streitet um Fluglärm

    In Hamburg wird weiter heftig über Fluglärm gestritten. Flughafen und Wirtschaftssenator verkünden Erfolge in Sachen Verspätungen. Die Umweltbehörde sieht das anders und droht mit hohen Strafzahlungen.

    Vom 22.03.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus