Weitere Planungen für Zukunft von Flughafen Berlin-Tegel beschlossen

19.03.2015 - 09:30 0 Kommentare

Wann genau der Flughafen Tegel vom Netz genommen wird, steht zwar noch nicht ganz fest. Doch für die Zeit danach hat der Berliner Senat bereits jetzt wichtige Weichen gestellt.

Flugzeuge stehen auf Parkpositionen des Flughafens Berlin-Tegel.

Flugzeuge stehen auf Parkpositionen des Flughafens Berlin-Tegel.
© dpa - Ralf Hirschberger

Das Terminal-Gebäude des Flughafens Berlin-Tegel.

Das Terminal-Gebäude des Flughafens Berlin-Tegel.
© dpa - Jens Kalaene

Tower und Terminalbereich des Flughafens Berlin-Tegel

Tower und Terminalbereich des Flughafens Berlin-Tegel
© dpa - Paul Zinken

Schilder im Terminal des Flughafens Berlin-Tegel zeigen Entfernungen an

Schilder im Terminal des Flughafens Berlin-Tegel zeigen Entfernungen an
© dpa

Flughafen Berlin-Tegel.

Flughafen Berlin-Tegel.
© Berliner Flughäfen

Berlin-Tegel im Jahr 2005 aus der Vogelperspektive

Berlin-Tegel im Jahr 2005 aus der Vogelperspektive
© T. Pritlove (CC)

Das Terminal des Berliner Flughafens Tegel soll nach seiner Stilllegung Standort für Forschung, Gewerbe und Veranstaltungen werden. Der Senat der Hauptstadt beschloss jetzt, dass die Planungen für die Nachnutzung fortgesetzt werden. Vor gut einem Jahr war bereits ein entsprechender Masterplan verabschiedet worden. Die Berliner Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU) sieht den jetzigen Beschluss "als endgültiges Startsignal für einen neuen Forschungs- und Industriepark". Die Industrie- und Handelskammer (IHK) sprach von einer entscheidenden Grundlage, um das Vorhaben zu finanzieren.

In das Gebäude soll unter anderem die Beuth-Hochschule für Technik Berlin einziehen. Außerdem soll ein Technologie- und Innovationszentrum entstehen. Für kleinere bis mittlere Veranstaltungen sind entsprechende Flächen vorgesehen. Die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens ist für die zweite Jahreshälfte 2017 vorgesehen. Auch um das Terminal herum soll sich Industrie ansiedeln.

© T. Pritlove (CC), Lesen Sie auch: Berliner Senat beschließt Pläne für Nachnutzung von Tegel

Nach den Worten von Berlins Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) entsteht in dem Terminal "ein Zusammenspiel von Forschung und Lehre, Gründungsunternehmen und produzierendem Gewerbe". Die Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheres (SPD) sieht in der Ansiedlung der Beuth-Hochschule einen Anker für die Entwicklung des Areals.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Der Chef der Berliner Flughäfen, Engelbert Lütke Daldrup, erläutert seinen "Masterplan 2040". BER-Chef präzisiert "Masterplan 2040"

    Nach der jahrelangen Hängepartie um den neuen Hauptstadtflughafen BER versprechen die Betreiber den Airlines ein großes Ausbauprogramm. Das soll Vertrauen schaffen - und zahlreiche neue Arbeitsplätze.

    Vom 22.11.2017
  • Boeing 747 der Lufthansa am Berliner Airport Tegel. Wie Lufthansa die "Königin der Lüfte" in Tegel abfertigt

    Eine Boeing 747-400 ist eigentlich eine Maschine, die in Berlin-Tegel nichts zu suchen hat. Zu groß ist die "Queen of the Skies". Dennoch fliegt Lufthansa nach dem Aus von Air Berlin mit dem Jumbo zwischen Berlin und Frankfurt.

    Vom 15.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus