Dubai-Airshow

Weitere Milliardenaufträge für Airbus aus dem arabischen Raum

13.11.2007 - 14:21 0 Kommentare

Der Auftragsregen für Airbus aus dem arabischen Raum nimmt kein Ende. Die jemenitische Fluggesellschaft Yemenia hat zehn Langstreckenflieger des neuen Typs A350XWB bestellt. Oman Air kaufte fünf Maschinen des Typs A330.

Yemenia wandelte mit der Bestellung vom Dienstag eine Absichtserklärung vom März in eine feste Bestellung um. Die Maschinen sollen auf Interkontinental-Strecken aus dem und in den Jemen eingesetzt werden.

Auch Oman Air wandele mit der Besrellung von fünf Maschinen des Typs A330 eine Absichtserklärung vom April in eine feste Order um. Dabei handelt es sich um zwei A330-200 und drei A330-300.

Außerdem bestellte Al Jaber Aviation aus Abu Dhabi zwei VIP-Maschinen des seit 2005 angebotenen Typs Airbus A318 Elite und bekundete Interesse an zwei A380.

Von: dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Eine A380 der Emirates. Emirates unterzeichnet A380-Deal

    Emirates hat ihre im Januar angekündigte Bestellung über 20 Airbus A380 unterschrieben. Damit sichert die arabische Airline die Fertiggung des Riesen-Jets für weitere zehn Jahre.

    Vom 12.02.2018
  • Eigene App zur A380. Eigene App für A380

    Airbus hat eine eigene Smartphone-App für seine A380 aufgelegt. Damit können laut Mitteilung Flugzeuge gebuchter Flüge virtuell besucht werden und dank Augmented Reality sogar eine kleine A380 durchs eigene Wohnzimmer fliegen.

    Vom 26.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus