WDL findet Jets für Flottenerneuerung

Exklusiv 26.11.2018 - 14:48 0 Kommentare

Die Zeitfracht-Tochter WDL erneuert 2019 ihre Flotte. Die BAE146-Flugzeuge gehen raus, Embraer-Maschinen kommen rein. Nun sind die ersten vier zweimotorigen Jets gefunden.

Flugzeug im neuen Design der WDL. - © © WDL -

Flugzeug im neuen Design der WDL. © WDL

WDL hat Flugzeuge des Typs Embraer E190 für ihre Flottenerneuerung gefunden. Die gebrauchten Maschinen kommen nach Angaben der WDL-Mutter Zeitfracht aus den USA. Eingeflottet werden sollen sie im kommenden Jahr.

Vorgesehen ist, dass das erste zweimotorige Flugzeug im Februar zur WDL-Flotte stoßen soll - das vierte und vorerst letzte geplante soll im Oktober nach Köln kommen. Ursprünglich war die Erneuerung der bisherigen BAE146-Flotte mit fünf E190-Maschinen geplant, die man durchaus kaufen will.

Kostensenkungen erwartet

Die im Schnitt fast 30 Jahre alte Flotte der WDL soll mit den 100-Sitzern nicht nur erneuert werden. Denn gleichzeitig könnten die Betriebskosten im Zusammenhang mit dem langjährigen ACMI- und Chartergeschäft der WDL gesenkt werden, erläutert WDL-Geschäftsführer Walter Böhnke.

© airliners.de, Lesen Sie auch: "Bei Zeitfracht ticken die Uhren anders" Interview mit Zeitfracht-Chef Simon

Die Kölner WDL gehört seit dem vergangenen Jahr zur Logistikgruppe Zeitfracht. Die in den 1970er-Jahren gegründete Airline bietet Flugzeug-Leasing für gewerbliche und private Zwecke. Daneben vermietet das Unternehmen auch einzelne Flugzeuge oder Besatzungen und bietet Wartungen an.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus