Standortschließung

Warnstreiks bei EasyJet in Dortmund

17.10.2008 - 15:23 0 Kommentare

Das Bodenpersonal der Fluggesellschaft streikt seit den frühen Morgenstunden, da Easyjet den Standort Dortmund auflösen wird. Die Mitarbeiter sollen versetzt werden.

EasyJet Schalter in Dortmund. - © © dpa -

EasyJet Schalter in Dortmund. © dpa

Easyjet-Passagiere müssen heute am Flughafen Dortmund zum Teil mit erheblichen Verspätungen rechnen. Die britische Gewerkschaft "Unite" hat ihre Mitglieder bei der britischen Billigfluggesellschaft dazu aufgerufen, am Standort Dortmund ab heute die Arbeit niederzulegen.

Hintergrund ist die Schließung der Easyjet-Basis am Flughafen zum 26. Oktober. Die insgesamt 111 Beschäftigten sollen gegen Zahlung einer Abfindung entlassen oder ins Ausland versetzt werden, teilte ver.di mit. Laut Airline hätten bereits über die Hälfte der Beschäftigte das Angebot angenommen, an anderen Standorten in Europa wie etwa Paris, Mailand oder London weiterzuarbeiten. Darunter seien alle rund 40 Piloten des Standorts, berichtet die Westdeutsche Zeitung. 35 Mitarbeiter hätten sich für eine Abfindung entschieden.

Für den 18., 20. sowie den 22. Oktober sind demnach weitere Warnstreiks in Dortmund geplant. Im Streit um die geplante Standortschließung hatten bereits Anfang der Woche mehrere Dutzend Beschäftigte einen "Bummelstreik" begonnen.

Künftig sollen EasyJet zufolge an Dortmund nur noch "kostendeckende" Strecken bedient werden. Es werde aber kein Flugzeug am Platz stationiert. Den Dortmunder Flughafen trifft die Standortaufgabe sehr hart: Der expandierende Billigflieger hatte einen Anteil von annähernd 50 Prozent am Passagieraufkommen. Unklar ist, in wie weit wirklich die eingeschränkten Betriebszeiten für die Standortaufgabe ausschlaggebend sind oder doch EU-Ermittlungen zu Subventionen in Dortmund der Grund für den EasyJet-Abzug sind.

Von: dpa, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus