Rundschau

Wanzenjagd und Lufthansa-Klage

13.04.2018 - 19:29 0 Kommentare

Am Frankfurter Flughafen suchen Spürhunde nach Bettwanzen und Lufthansa will in Berlin niedrigere Airport-Entgelte erstreiten: Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Speziell trainierte Hunde untersuchen am Frankfurter Flughafen Reisegepäck nach Bettwanzen. - © © Fraport -

Speziell trainierte Hunde untersuchen am Frankfurter Flughafen Reisegepäck nach Bettwanzen. © Fraport

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Kurzmeldungen des Tages

Neuer Service am Flughafen Frankfurt: Zukünftig können Passagiere ihr Reisegepäck auf Bettwanzen untersuchen lassen, wie der Airport mitteilte. Zum Einsatz kommen speziell geschulte Hunde. Der Service ist kostenpflichtig und muss drei Tage im vor der Rückkehr angefordert werden.

Der Ferienflieger Lauda Motion hat seine Website am Donnerstag auf die Buchungsmaschine von Ryanair umgestellt. Auch das Design ist stark an die des irischen Billigfliegers angelehnt, der 75 Prozent an Lauda Motion übernehmen will. Nach dem Ende der Partnerschaft mit Condor hatte Lauda Motion angekündigt, ihren Vertrieb bis Ende April umzustellen.

Der neue Großflughafen in Istanbul soll nach Angaben der türkischen Regierung pünktlich zum Tag der Republik am 29. Oktober 2018 in Betrieb gehen. Der Bau sei jetzt zu 85 Prozent fertiggestellt, der erste Testflug für den 15. Mai geplant. In einer ersten Phase solle der Airport eine Kapazität von jährlich 90 Millionen Passagieren haben, später von 200 Millionen.

Im Terminal des neuen Istanbuler Großflughafens. Foto: © dpa, Mirjam Schmitt

Der Hamburger Flughafen stellte am Freitag zusammen mit VW eine Versuchstechnik zum autonomen Parken vor. Laut einer dpa-Meldung soll der Passagier am Parkhaus ankommen, sein Auto abgeben und zu seinem Gate gehen. Das Fahrzeug wird automatisch abgestellt. Elektroautos sollen geladen werden.

Das erste Quartal hat der Flughafen Rostock-Laage mit einem deutlichen Passagieranstieg abgeschlossen. Laut einer Airport-Meldung nutzten knapp 40.000 Fluggäste den Regional-Airport in den ersten drei Monaten. Das entspricht einem Zuwachs von rund 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

WDL Aviation ist Mitglied des internationalen Airline-Verbands Iata. Dies geht aus einer Mitteilung hervor, die airliners.de vorab vorliegt. WDL wurde im Herbst 2017 von Zeitfracht übernommen.

Easyjet hat am Donnerstag einen Teil des Winterflugplans 2018/2019 zur Buchung freigeschaltet. Wie der Billigflieger mitteilt, sind Flüge bis zum 3. Februar 2019 verfügbar. Nähere Informationen zu den Deutschland-Strecken sollen in der kommenden Woche bekannt gegeben werden.

Lufthansa-Technik wird für die kommenden zehn Jahre die Komponenten-Instandhaltung (Total Component Maintenance) der Boeing 777-Flotte von Asiana Airlines durchführen. Das gab das Wartungsunternehmen bekannt. Durchgeführt werden die Arbeiten am Standort Hamburg.

Boeing 777 der Asiana Foto: © AirTeamImages.com

Lufthansa Technik und Diehl Aviation planen einen Ausbau ihrer Zusammenarbeit, wie beide Unternehmen mitteilten. Umfassen soll die Kooperation die Bereiche Produktentwicklung, Herstellung und Installation von Kabinenelementen. Bislang entwickeln beide Unternehmen zusammen einzelne Kabinenmonumente.

Das schreiben die Anderen

Der Rechtsstreit zwischen der Lufthansa und dem Land Berlin um die Entgelte am Flughafen Berlin-Tegel geht in die nächste Runde. Das berichtet die "Berliner Morgenpost" Eine Niederlage würde die Berlins Flughafen hart treffen.

Die Sicherheitskontrollen am Flughafen Düsseldorf haben den Ansturm während der Osterferien überraschend gut bewältigt. Wie der "Fokus" berichtet, konnte der Dienstleister Kötter durch die Verpflichtung von Fremdfirmen und Mitarbeitern von anderen Airports lange Warteschlangen verhindern. Doch nun müssten 100 neue Mitarbeiter eingestellt werden.

Emirates-Luxuskunden, die eine Mittelsuite erhalten haben, müssen zukünftig nicht auf den Blick aus dem Fenster verzichten, berichtet "Spiegel Online". Die Airline baut einfach Fensterattrappen in die Trennwände zum Mittelgang. Diese zeigen eine Projektion der Realität. Die Kabinen hat Emirates jetzt in Hamburg vorgestellt.

Die neue Transportmaschine von Airbus soll im Juli ihren Jungfernflug absolvieren, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Die Beluga XL basiert auf dem Passagierjet A330 und wird die altgedienten Beluga-Transportjets ablösen, die inzwischen zu klein geworden sind.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine A380 von Etihad Airways. A380 in Schönefeld und Misstrauensvotum am BER

    Rundschau In Berlin-Schönefeld landet ein Riesen-Airbus von Etihad und der BER-Bau soll schärfer kontrolliert werden. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

    Vom 02.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »