Nach Genehmigung der EU-Kommision

Vueling-Verwaltungsrat stimmt Fusion mit Clickair zu

13.02.2009 - 18:50 0 Kommentare

Der Verwaltungsrat des spanischen Billigfliegers Vueling hat der Fusion mit der Iberia-Beteiligung Clickair zugestimmt. Dies teilte Vueling heute in Madrid mit.

Clickair muss dem Zusammenschluss noch zustimmen. Hauptaktionär der neuen Fluglinie soll früheren Angaben zufolge mit rund 40 Prozent Iberia sein, die bislang mit 20 Prozent an Clickair beteiligt war.

Mit einer Flotte von 45 Flugzeugen, rund 2.000 Mitarbeitern und täglich 300 Verbindungen auf 112 Routen soll durch den Zusammenschluss die drittgrößte Fluglinie Spaniens nach Iberia und Spanair entstehen. Die bisherige SAS-Tochter Spanair war Anfang Februar mehrheitlich an ein Konsortium von katalanischen Investoren und Institutionen verkauft worden.

Die EU-Kommission genehmigte am 09. Januar die Fusion von Clickair und Vueling.

Von: dpa-afxp
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Michael O’Leary (links) und Niki Lauda. EU genehmigt Lauda-Motion-Übernahme

    Von 25 auf 75 Prozent will Ryanair ihren Anteil an Lauda Motion aufstocken. Die EU-Kommission genehmigt den Deal nun. Bei Gründer Lauda verbleibt jedoch eine wichtige Minderheit.

    Vom 13.07.2018
  • Air-Berlin-Abwickler Lucas Flöther: "Eine schnelle Lösung war unumgänglich." "Air Berlin ist nicht tot"

    Interview Air-Berlin-Insolvenzverwalter Lucas Flöther spricht im Interview mit airliners.de über den Verkauf der insolventen Airline, über den Status-Quo des Unternehmens und den Weg, der noch vor ihm liegt.

    Vom 13.08.2018
  • Mitarbeiter vor einer neu lackierten Lufthansa-Maschine. Darum steigt Lufthansa nicht aus dem Dax ab

    Am Mittwochabend gibt die Deutsche Börse die Neuordnung der ersten Börsenliga bekannt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Lufthansa aus dem Dax fliegt, ist angesichts der Schwäche der Commerzbank gering. Analysten sehen auch darüber hinaus vorerst keine Gefahr.

    Vom 05.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus