Vorschlag: Tempelhof soll Luftfahrtmuseum werden

27.06.2007 - 10:00 0 Kommentare

Berlin (ddp-bln). Der Flughafen Tempelhof könnte nach Auffassung des Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz (BBBA) e.V. nach Beendigung des Flugbetriebs zu einem Luftfahrtmuseum ausgebaut werden. Für eine solche Einrichtung gebe es an dem historischen Standort ideale Voraussetzungen, sagte BBBA-Präsident Andreas Kaden am Mittwoch in Berlin. Der Flugbetrieb in Tempelhof soll nach dem Willen des Senats Ende 2008 eingestellt werden.

Ein Luftfahrtmuseum wäre nach Kadens Einschätzung eine große Attraktion für Berlin und dem Tourismus förderlich. Zudem würde es die Gefühle vieler Berliner berücksichtigen, die mit dem Flughafen Tempelhof Berliner Geschichte verbinden und ein Herz für die Fliegerei haben. «Mit einem solchen Museum würde die Luftfahrtgeschichte in Tempelhof trotz der Beendigung des Flugverkehrs an diesem Ort weitergehen», sagte der Präsident.

Vorstellbar sei eine industriell getragene Stiftung, die gemeinsam mit der öffentlichen Hand die entstehenden Investitionen und Umbauten verantwortet. Der Flughafen, als einer der größten zusammenhängenden Gebäudekomplexe weltweit mit Teilen des Freigeländes könnte genutzt werden und so der Flugbegeisterung in aller Welt weiter als Identifikationsobjekt dienen. Hierbei sollte die zivile als auch die militärische Entwicklung der Luft- und Raumfahrt beginnend mit der Zeit der Berliner Luftbrücke eindrucksvoll dargestellt werden, fügte Kaden hinzu. Eine solche Ausstellung könne auch eine «positive nationale Identität» schaffen.

Von: ddp
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Flugzeug der Easyjet am Flughafen Berlin-Tegel. Der drittgrößte Flughafen heißt jetzt Berlin-Tegel

    Lange war Düsseldorf die klare Nummer drei, wenn es um Passagierzahlen an deutschen Flughäfen geht. Jetzt ändert sich das Bild. Der Flughafen Berlin-Tegel hat im ersten Quartal überholt – aber das ist nicht die einzige Verschiebung im Ranking.

    Vom 26.04.2019
  • Eine Boeing 767-400 von Delta Air Lines. "Berlin lebt besonders von der Business-Class-Nachfrage"

    Interview Schon im dritten Jahr kommt Delta Air Lines jetzt saisonal nach Berlin-Tegel. Im airliners.de-Interview spricht der Deutschland-Vertriebschef über den Berliner Markt und die Flottenstrategie im Europa-Geschäft.

    Vom 03.05.2019
  •  Kabel hängen von einer Decke im Terminalgebäude des Hauptstadtflughafens "Willy Brandt" (BER). Medien: BER-Eröffnungstermin wieder auf der Kippe

    Die Eröffnung des BER ist offenbar erneut gefährdet. So warnt der Tüv in einem internen Bericht vor erheblichen Mängeln. Die Flughafengesellschaft dementiert und hält am Termin im kommenden Jahr fest.

    Vom 12.04.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus