Rundschau Von Nachnutzungsideen in Berlin und einer Pistensanierung in Dubai

In Berlin werden Nachnutzungsideen für den Flughafen Tegel präsentiert und in Dubai wird eine Piste am Flughafen Dubai International saniert. Unsere tägliche Übersicht aller Kurzmeldungen sowie der Presseschau.

Simulation eines Parks auf dem Gelände des heutigen Flughafens Tegel. - © Simulation: GM013 Giencke Mattelig Landschaftsarchitektur -

Simulation eines Parks auf dem Gelände des heutigen Flughafens Tegel. Simulation: GM013 Giencke Mattelig Landschaftsarchitektur

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Das schreiben die Anderen

Die Pläne für die Nachnutzung am Flughafen Tegel werden konkreter. Die "Berliner Zeitung" schreibt, dass im Schumacher-Quartier viel mehr Wohnraum geschaffen werden könnte als bisher angenommen. Auch für die Parkanlagen gibt es neue Pläne.

Elektronische Bordkarten auf dem Smartphone sind längst Alltag. Noch aber akzeptieren nicht alle Flughäfen digitale Bordkarten. Die "Welt" gibt eine Übersicht über die Gründe und an welchen Airports Reisende noch Papierbordkarten benötigen.

Der Chaos-Sommer des vergangenen Jahres soll sich in diesem Sommer nicht wiederholen. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" schreibt, dass unter anderem die Handgepäckkontrollen verschärft werden sollen. So würden Flughäfen und Fluggesellschaften über eine Begrenzung nachdenken.

© dpa, Tobias Hase Lesen Sie auch: Lufthansa und Eurowings wollen Handgepäckregeln schärfer kontrollieren

Ex-Airbus-Chef Tom Enders geht in den Ruhestand. Die Schweizer "Blick" berichtet, er sei das prominenteste Opfer der von ihm angestoßenen Korruptions-Untersuchungen. Trotzdem bekommt er eine Rekordabfindung von 37 Millionen Euro.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Die Kurzmeldungen des Tages

Das bisher größte Mitglied der E2-Regionaljetfamilie des brasilianischen Herstellers Embraer, die E195, hat die Zulassungsurkunden der brasilianischen Luftfahrtbehörde Anac sowie der US-amerikanischen und europäischen Pendants FAA und EASA erhalten. Erstkunde für die E195-E2 ist die brasilianische Fluggesellschaft Azul, die ihr erstes Exemplar im Sommer dieses Jahres übernehmen will.

Der Flughafen Paderborn/Lippstadt kann nun per Ruf-Shuttle-Service erreicht werden. Laut Mitteilung der betreibenden Busverkehr Ostwestfalen GmbH (BOV) können Fluggäste den Fahrdienst spontan oder ab 30 Tagen im Voraus per App buchen. Der Service steht rund um die Uhr zur Verfügung in einem Umkreis von rund 100 Kilometern zur Verfügung.

© Deutsche Bahn, Lesen Sie auch: Flughafen-Regionalbahnhof wird wegen Gateway Gardens gesperrt

Passagiere in Dubai müssen ab heute genau zu prüfen, von welchem Airport sie fliegen. Hintergrund ist, dass am Flughafen Dubai International (DXB) für die kommenden 45 Tage eine Piste geschlossen und saniert wird. Viele Flüge werden in der Zeit über den zweiten Flughafen Dubai World Central (DWC) abgewickelt, berichtet die dpa. Zwischen den beiden Airports verkehren im 30-Minuten-Takt kostenlose Shuttle-Busse.

Verkehrszahlen

Der Flughafen Hannover hat im März rund 416.000 Fluggäste begrüßt. Dies sind laut Mitteilung 1,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Flugbewegungen ging um knapp zwei Prozent auf 5600 Starts und Landungen zurück. Auch das Frachtaufkommen lag bei 810 Tonnen (-0,1 Prozent).

Am Flughafen Nürnberg wurden im März 8,4 Prozent weniger Passagiere abgefertigt als im Vorjahresmonat. Laut eines Sprechers begrüßte der Airport knapp 280.000 Fluggäste. Auch die Zahl der Flugbewegungen ging zurück - um 3,3 Prozent auf rund 4900 Starts und Landungen. Das Frachtaufkommen lag bei 675 Tonnen (minus 10,7 Prozent).

Von: airliners.de

Datum: 16.04.2019 - 17:59

Adresse: http://www.airliners.de/von-pistensanierung-dubai-nachnutzungsideen-berlin-rundschau/49757