Rundschau

Von neuen Lufthansa-777X und gebrauchten Airbus-Belugas

20.02.2019 - 18:48 0 Kommentare

Die erste Boeing 777-9X nimmt in Everett langsam aber sicher Gestalt an und Airbus will ihre alten Beluga-Stepzialtransporter verkaufen. Die Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Die Endmontage für die erste Lufthansa-777X hat begonnen. - © © Lufthansa -

Die Endmontage für die erste Lufthansa-777X hat begonnen. © Lufthansa

Die Kurzmeldungen des Tages

Die Endmontage für die erste Boeing 777-9X für Lufthansa hat begonnen. In Everett wurden jetzt die Rumpfteile zusammengefügt, wie Lufthansa auf Twitter bekannt gab. Die erste von 20 neuen Langstreckenmaschinen des Typs soll im Sommer 2020 an Lufthansa ausgeliefert werden.

Am Frankfurter Flughafen hat im luftseitgen Bereich im Terminal 1A ein neuer Souvenir-Shop eröffnet. Betrieben wird der "Discover Germany"-Shop von Lagardère Travel Retail, teilte das Unternehmen mit. Das Sortiment umfasst Produkte, für die Deutschland im Ausland bekannt ist.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ist sich sicher: Der BER-Eröffnungstermin im Oktober 2020 kann eingehalten werden. Wir die "Berliner Morgenpost" schreibt, sprach sich Scheuer vor dem CDU-Wirtschaftsrat Berlin-Brandenburg zudem klar für die Offenhaltung von Tegel aus.

Ein Airbus A300-600ST Beluga ist gerade in Hamburg gelandet. Foto: © AirTeamImages.com, JHribar

Airbus verkauft seine A300-600ST-"Beluga"-Transporter. Sobald die ersten neuen "Beluga XL" auf Basis des A330 zur Verfügung stehen, sollen die älteren Spezialtransporter abgestoßen werden, sagte Airbus-Manager Bertrand George laut Bloomberg.

Der Airline-Manager Niki Lauda befindet sich kurz vor seinem 70. Geburtstag am Freitag weiter auf dem Weg der Besserung. Sein Vater verbringe bis zu sechs Stunden täglich in der Reha in Wien, um seinen Körper nach einer Lungentransplantation wieder zu kräftigen, sagte sein Sohn Mathias Lauda der dpa.

Der Flughafen Graz hat im Januar 60.121 Passagiere begrüßt. Das sind laut Mitteilung 3,2 Prozent mehr Fluggäste im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Starts und Landungen nahmen um 1,4 Prozent auf 1018 zu. Frachtzahlen weist der Airport nicht aus.

Das schreiben die Anderen

Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt nach Strafanzeigen gegen Germania-Chef Karsten Balke. Mehrere Personen werfen ihm Betrug und Insolvenzverschleppung vor, berichtet das "Handelsblatt". Balke weist die Anschuldigungen zurück.

Fluggesellschaften unterscheiden sich oft nur noch im Preis und bei der Abflugzeit, konstatiert die "Wirtschaftswoche" und stellt fest: Je weniger einzigartig eine Dienstleistung ist, desto dämlicher wird die Werbung dafür.

Bremer Wissenschaftler arbeiten an neuen Treibstoffen für Flugzeuge, schreibt der "Business Insider" und gibt einen Einblick in die Entwicklung von synthetischem Kerosin, an dem auch Lufthansa Interesse hat.

Von: dh , br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus