Volga-Dnepr eröffnet Wartungsbasis in Leipzig

22.05.2012 - 07:55 0 Kommentare

Das russische Unternehmen Volga-Dnepr will am Flughafen Leipzig/Halle eine große Wartungsbasis betreiben. Das Engagement ist auf mindestens 15 Jahre angelegt. Auch neue Mitarbeiter wurden bereits eingestellt.

Beladung einer Antonov 124 der Volga-Dnepr am Flughafen Leipzig/Halle - © © dpa - J. Woitas

Beladung einer Antonov 124 der Volga-Dnepr am Flughafen Leipzig/Halle © dpa /J. Woitas

Die russische Fluggesellschaft Volga-Dnepr wird künftig am Flughafen Leipzig/Halle eine große Wartungsbasis betreiben. "Unser Engagement ist mindestens auf 15 Jahre angelegt, es kann sein, dass wir den Mietvertrag für 30 Jahre unterzeichnen", sagte Ildar Iliyasov, Geschäftsführer der neu gegründeten Gesellschaft Volga-Dnepr-Technics mit Sitz in Schkeuditz, der "Mitteldeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe).

Gewartet würden Frachtflugzeuge vom Typ Antonow, Iljuschin und Boeing. Das Unternehmen habe bereits 41 Mitarbeiter neu eingestellt. Dies seien Spezialisten aus ganz Europa.

Bereits seit 2006 seien zwei Antonow AN-124 am Flughafen Leipzig/Halle fest stationiert, die im Rahmen des sogenannten Salis-Projektes für EU- und NATO-Staaten zu humanitären Einsätzen weltweit unterwegs sind, sagte Iliyasov. Eingesetzt würden die Maschinen von der Ruslan Salis GmbH, einer Tochter der russischen Volga-Dnepr-Gruppe und der ukrainischen Antonov Airlines.

Von: dapd
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Boeing 777 der Pakistan International Airlines. Die Flotte der Airline besteht aus elf Maschinen des Typs A320 und elf Boeings 777. Pia lässt Flughafen Leipzig/Halle warten

    Es wird zunächst keine Flüge zwischen Leipzig/Halle und New York geben. Der deutsche Airport sagt, er warte auf eine Rückmeldung der Pakistan International Airlines. Diese soll in einen Korruptionsskandal verwickelt sein.

    Vom 20.06.2017
  • Mit Hilfe von Augmented Reality können auch Flughafen-Daten dargestellt werden. Passenger Experience ist nicht alles

    Hintergrund Beim Sita Air Transport IT Summit in Brüssel wird deutlich: Passenger Experience ist wichtig für die Branche. Es gibt aber auch Trends und Technologien, die in eine andere Richtung gehen.

    Vom 08.06.2017
  • Airbus A330 der Brussels Airlines Brussels baut Langstreckenflotte um

    Brussels erneuert einen Großteil seiner Langstreckenflotte - die Technik wird dabei auf die der anderen Lufthansa-Airlines abgestimmt. Das Wachstum der Langstrecke stimme man mit Eurowings ab, sagte eine Sprecherin.

    Vom 23.05.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus