VLM Brussels wird abgewickelt

11.01.2019 - 17:08 0 Kommentare

Auch die letzte verbliebene Division der VLM Airlines wird aufgelöst. Es fand sich für die Fluggesellschaft VLM Brussels laut eines Medienberichts kein Käufer.

A320 von VLM Airlines Brussels. - © © AirTeamImages.com - Serge Bailleul

A320 von VLM Airlines Brussels. © AirTeamImages.com /Serge Bailleul

Der Ende Dezember in die Insolvenz gerutschte ACMI-Spezialist VLM Airlines Brussels hat keinen Käufer gefunden und wird abgewickelt. Die belgische Zeitung "La Libre Belgique" zitiert Insolvenzverwalter Dirk De Maeseneer mit dem Statement, dass die Firma bedauerlicherweise vor der Auflösung stehe.

Der Carrier war gezwungen den Flugbetrieb Anfang Dezember einzustellen, nachdem Leasinggeber Aer-Cap die einzig verbliebene Maschine zurückholte. Dabei handelte es sich um einen Airbus A321. Die VLM Brussels war ausschließlich im Wet-Lease-Geschäft tätig. Erst mit zwei Airbus A320, später mit einer A32o sowie einer A321. Im Sommer flog der Carrier mit dem Airbus A320 für Condor ab Hannover. Für das Sommergeschäft plante die Airline den Einsatz zweier Airbus A330.

Carrier im Februar überraschend verkauft

VLM Airlines Brussels war bis Februar Teil der SHS Aviation Holding, die zu 60 Prozent in niederländischer und zu 40 Prozent in chinesischer Hand ist. Im Februar des abgelaufenen Jahres wurde die ACMI-Division dann an einen unbekannten Käufer veräußert. Dieser stand laut der belgischen Nachrichtenagentur Belga in keinem Zusammenhang mit SHS Aviation.

SHS Aviation sorgte im vergangenen November für Wirbel, weil sie den insolventen deutschen Ableger von Small Planet übernehmen wollten. Nach einer ersten Absichtserklärung kam es jedoch nie zu einer Unterschrift des Kaufvertrags. Small Planet Deutschland musste darauf in die Insolvenz gehen, allerdings nicht wie geplant in Eigenregie, da kein finanzstarker Partner gefunden werden konnte.

© AirTeamImages.com, Dirk Grothe Lesen Sie auch: Offiziell: Small-Planet-Verkauf "unwahrscheinlich"

Auch die niederländische und slowenische Division der VLM Airlines haben im vergangenen Jahr den Betrieb einstellen müssen. Das Aus traf besonders kleine deutsche Flughäfen wie Friedrichshafen oder Rostock-Laage, die einige wichtige Linienverbindungen verloren.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine A320 der Small Planet Airlines. VLM unterschreibt bei Small Planet

    Der Übernahmepoker um die deutsche Small Planet ist entschieden: In dieser Woche unterschrieb VLM den Kaufvertrag. Die Operations könnte noch in diesem Jahr wieder starten.

    Vom 09.11.2018
  • Flugzeug der litauischen Small Planet: Gerangel um die deutsche Partner-Airline. Zeitfracht bietet für deutsche Small Planet

    Vor fast drei Wochen rutschte die deutsche Small Planet in die Insolvenz. Nach airliners.de-Informationen bietet die Berliner Zeitfracht für den Carrier. Bis Ende der Woche muss eine Entscheidung getroffen sein.

    Vom 08.10.2018
  • Im Inneren einer Airbus-Maschine von Small Planet Airlines. Verwirrung um deutsche Small Planet

    Die insolvente deutsche Small Planet sucht auch nach dem Ende der Operations noch einen Käufer: Dieser könnte aus den Niederlanden oder aus der Türkei kommen. Bestätigen will die Airline diese Informationen nicht.

    Vom 02.11.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus