Re-Branding zur CityJet

VLM Airlines verliert eigene Identität

29.05.2009 - 17:13 0 Kommentare

Die in Antwerpen beheimatete VLM Airlines wird künftig den Namen der Konzernschwester CityJet tragen. Beide Regionalairlines gehören zur Air France-KLM, deren Vielfliegerprogramm man zum Herbst übernehmen wird.

Fokker 50 der VLM Airlines - © © AirTeamImages.com -

Fokker 50 der VLM Airlines © AirTeamImages.com

Die flämische VLM Airlines gleicht sich dem Erscheinungsbild der Konzernschwester CityJet an und fliegt künftig ebenfalls unter diesem Namen, berichtet das Branchenportal ATWonline. Die Regionalairline verliert damit ihre eigene Identität, fliegt aber weiterhin mit eigener Betriebslizenz (AOC). VLM Airlines und CityJet sind 100-prozentige Töchter der Air France-KLM Group. Das VLM-Vielfliegerprogramm „VLM Encore“ wird im September eingestellt und stattdessen das „Flying Blue“-Programm der Air France-KLM übernommen.

Die in Antwerpen beheimatete VLM Airlines ist Marktführer am Flughafen London-City (LCY). Bereits am Jahresanfang übertrug Air France-KLM die Route London City – Amsterdam an CityJet und KLM cityhopper. Im Gegenzug erhielt VLM die CityJet-Route von London LCY nach Eindhoven, die sie wochentags zweimal täglich bedient. Der Tausch war damals eine Bedingung der Wettbewerbsbehörden im Zuge des VLM-Kaufs durch Air France-KLM. Hinzu kommt die Verbindung nach Rotterdam, die wochentags achtmal täglich im Flugplan aufgeführt ist

VLM Airlines wurde 1993 als Regionalcarrier für den Geschäftsreiseverkehr gegründet. Heute bedient die Fluggesellschaft insgesamt zwölf Destinationen in Mittel- und Westeuropa, dazu zählen London City, Amsterdam, Brüssel, Jersey, Liverpool, Luxemburg, Manchester und Rotterdam. Von Deutschland fliegt VLM Airlines elfmal pro Woche die Strecke Hamburg-Rotterdam (von Montag bis Freitag zweimal täglich sowie einmal täglich an jedem Sonntag). Neben Linienflügen bietet die belgische Airline auch Charterflüge zu verschiedenen europäischen Zielen an.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Check-In an der Lufthansa-Station Frankfurt Zusatzgeschäft wird wichtiger für Airlines

    Die Einnahmen der Airlines mit Extra-Leistungen und Meilenprogrammen sind im vergangenen Jahr erneut gestiegen - großen Anteil daran haben die Gepäckgebühren. Doch nicht überall wächst das Geschäft.

    Vom 18.09.2018
  • Eine A320 der Small Planet Airlines. VLM unterschreibt bei Small Planet

    Der Übernahmepoker um die deutsche Small Planet ist entschieden: In dieser Woche unterschrieb VLM den Kaufvertrag. Die Operations könnte noch in diesem Jahr wieder starten.

    Vom 09.11.2018
  • Flugzeuge von Eurowings auf dem Vorfeld. Eurowings und Lufthansa bauen Codeshare aus

    Lufthansa verlässt den Flughafen Düsseldorf, baut aber die Vermarktung der Eurowings-Strecken aus. Eine Auswertung zeigt: Das Codesharing der beiden beschränkt sich auf wenige Flughäfen.

    Vom 16.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus