Lieferstart 2014

Vistajet beschert Bombardier Milliardenauftrag

27.11.2012 - 17:00 0 Kommentare

Der schweizerische Businessjet-Anbieter Vistajet hat bei Bombardier mehrere Dutzend Flugzeuge der Global-Jet-Familie fest bestellt und für weitere Jets Kaufoptionen erworben.

Bombardier Global 6000 in den Farben der Vistajet - © © Bombardier -

Bombardier Global 6000 in den Farben der Vistajet © Bombardier

Der kanadische Fugzeughersteller Bombardier Aerospace hat aus der Schweiz einen Milliardenauftrag für Geschäftsreisejets erhalten. Der Anbieter Vistajet habe 56 Bombardier Global Jets fest bestellt und Kaufoptionen für weitere 86 Exemplare erworben, teilten beide Unternehmen am Dienstag mit.

Wenn Vistajet alle Optionen ausübt, hat der Auftrag den Angaben zufolge einen Gesamtwert von 7,8 Milliarden US-Dollar (6,0 Milliarden Euro). Davon entfallen 3,1 Milliarden Dollar auf die verbindlich bestellten Maschinen.

Der Auftrag gliedert sich in je 25 Global 5000 und Global 6000 sowie sechs Global 8000. Die Lieferungen sollen 2014 starten. Bei den 86 Optionen handelt es sich um je 40 Global 5000 und 6000 sowie sechs Global 8000.

Vistajet mit Sitz in der Schweiz ist mit 50 Flugzeugen auf dem Geschäftsreisemarkt in aller Welt aktiv. Im laufenden Jahr rechnet das Unternehmen mit 25. 000 Fluggästen und setzt beim Wachstum zunehmend auf die Schwellenländer.

Von: dpa, airliners.de mit Bombardier
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Bombardier CSeries CS100 FTV4 Bombardier verdoppelt beinah Quartalsgewinn

    Bombardier hat im dritten Quartal 2017 fast vier Milliarden Dollar Umsatz gemacht. Der Gewinn vor Sonderfaktoren (Ebit) verdoppelte sich im Vorjahresvergleich beinah auf 165 Millionen Dollar, teilte der Konzern mit. Darüber hinaus habe ein "europäischer Kunde" 60 Maschinen der C-Series geordert. Listenpreis: 4,8 Milliarden Dollar.

    Vom 08.11.2017
  • Triebwerkswartung bei der Air Berlin Technik. Münchner Standort von Air Berlin Technik vor dem Aus

    Die Übernahme der Air Berlin Technik durch Nayak und Zeitfracht ist besiegelt, doch ein internes Papier zeigt, dass den Beschäftigten empfindliche Einschnitte bevorstehen. Einer der drei Standorte soll demnach komplett geschlossen werden. Die Planung im Detail.

    Vom 30.11.2017
  • Nächtliche Beladung einer MD-11F der Lufthansa Cargo am Flughafen Frankfurt/Main Lufthansa Cargo will MD-11 bis 2024 ersetzen

    Lufthansa Cargo plant die Flottenverjüngung und damit den Austausch der betagten MD-11 gegen neue Frachter. Die Kapazität soll dabei gleich bleiben. Neben der 777F erwägt Lufthansa auch eine mögliche Alternative von Airbus.

    Vom 13.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus