Rundschau

Virtuelle A380-Besichtigung und Ryanair-Streiks

05.07.2018 - 19:30 0 Kommentare

Emirates präsentiert ihre A380-Kabine virtuell und das Ryanair-Kabinenpersonal aus vier Ländern wird Ende Juli streiken. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Ein Airbus A380

Ein Airbus A380
© Airbus

Emirates präsentiert eine 3D-Anscht ihr Kabine: hier die Duschen in der A380.

Emirates präsentiert eine 3D-Anscht ihr Kabine: hier die Duschen in der A380.
© Emirates

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Kurzmeldungen des Tages

Emirates präsentiert auf ihrer Homepage ihre A380- und der Boeing-777-Kabinen in einem virtuellen Rundgang. In einer 360-Grad-Ansicht können sich Interessierte unter anderem durch die verschiedenen Buchungsklassen bewegen sowie die Bord-Lounge und Duschen besichtigen. Beide Produkte kommen regelmäßig auch auf Flügen nach Deutschland zum Einsatz.

Billigflieger Ryanair steht erneut vor Streiks des Kabinenpersonals: Die Flugbegleiter in Italien legen laut dpa am 25. Juli die Arbeit nieder, das in Belgien, Portugal sowie Spanien auch am 26. Als Grund nannten sie niedrige Löhne und geringe Sozialleistungen sowie die mangelnde Gesprächsbereitschaft der irischen Fluggesellschaft.

Lufthansa tastet sich offenbar an das Geschäft mit Wagniskapital heran: Der Konzern genehmigte laut "Manager Magazin" kürzlich eine Art internen Risikokapitalgeber namens "Lufthansa Digital Fund". "Das Vehikel soll jeweils bis zu fünf Millionen Euro in eigene digitale Geschäftsmodelle investieren", sagt Gleb Tritus, Geschäftsführer des Lufthansa Innovation Hub.

Marco Pernetta bleibt für weitere fünf Jahre Flughafenchef am Innsbrucker Airport. Das beschloss die Generalversammlung des Flughafens am Donnerstag. Pernetta leitet den Airport seit 2014. Foto: © Flughafen Innsbruck

Der Flughafen Bern hat im ersten Halbjahr rund 82.400 Passagiere begrüßen können, was einem Zuwachs von sieben Prozent im Vorjahresvergleich entspricht. Die Gründe liegen laut einer Medienmitteilung in den neuen Verbindungen von Skywork und Helvetic Airways.

Monatsbilanz: Lufthansa-Konkurrentin IAG hat im Juni 10,6 Millionen Passagiere befördert. Das sind laut Mitteilung 8,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Auslastung stieg um über drei Punkte auf 87,4 Prozent.

Das Schreiben die Anderen

Immer noch leidet der indische Billigflieger Go Air unter Problemen mit der A320 Neo. Der neue Chef der indischen Airline wirft Airbus und Pratt & Whitney mangelnde Unterstützung vor, schreibt "Aerotelegraph".

© AirTeamImages.com, Steve Flint Lesen Sie auch: Mit diesen Problemen kämpft Airbus' "Kassenschlager" Hintergrund

Am Dienstag gaben die Piloten von Ryanair bekannt, in Streik treten zu wollen. Nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" haben nun auch die Flugbegleiter in vier Ländern angekündigt, ihre Arbeit niederzulegen.

US-Verbraucherschützer wollten vor Gericht verhindern, dass es für Flugzeugpassagiere in der Economy-Class zu eng wird. Ihre Klage ist jetzt gescheitert, auch weil Airbus und Boeing ein bestimmtes Video zeigten, dass der "Welt" vorliegt.

Seine Familie saß schon im Flugzeug und das Boarding war beendet: Da verlor ein Passagier auf einem zyprischen Airport die Nerven und legte einen Spurt hin. Nicht ganz legal, wie der "Spiegel" berichtet.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ryanair bekommt im Frühjahr 2019 die erste Boeing 737 MAX 8. Ryanair-Order und Warnung an die Billigflieger

    Rundschau Ryanair bestellt weitere Boeing 737 Max und ein Easyjet-Exchef warnt die Billigflieger davor, ihren Fokus nicht zu verlieren: Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

    Vom 24.04.2018
  • Mit dem Sticker "Buch an Bord" dürfen Passagiere ein Kilogramm Freigepäck bei Condor im Sommer mehr mitnehmen. Condor erhöht Freigepäck und Spohr macht Druck

    Rundschau Bei Condor dürfen Fluggäste bald mehr Gepäck mitnehmen und Lufthansa-Chef Spohr erhöht den Druck auf schwächelnde Konzerntöchter. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

    Vom 26.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »