Verkehrszahlen Wien: Afrika-Verbindungen verbuchen größtes Wachstum

13.06.2018 - 12:10 0 Kommentare

Moderates Wachstum am Flughafen Wien: Im abgelaufenem Monat begrüßte der Airport mehr Passagiere, vor allem Richtung Afrika. Auch die Auslandsbeteiligungen legen zu.

Eine Maschine der Austrian Airlines am Flughafen Wien. - © © Flughafen Wien AG -

Eine Maschine der Austrian Airlines am Flughafen Wien. © Flughafen Wien AG

Der Flughafen Wien meldet für Mai ein moderates Passagierplus. Nach Airport-Angaben wurden rund 3,8 Prozent mehr Reisende befördert als im Vorjahresmonat. Insgesamt starteten und landeten in Wien mehr als 2,3 Millionen Passagiere ab.

Aufgeschlüsselt nach Zielregionen entwickelte sich das Passagieraufkommen Richtung Afrika mit knapp 51 Prozent am stärksten. Auch Flüge in den Fernen Osten wuchsen mit 29,2 Prozent äußerst stark. Die Regionen West- und Osteuropa sowie der Nahe und Mittlere Osten konnten im einstelligen Bereich zulegen. Einzig Flüge Richtung Nordamerika verbuchten eine Minus von einem Prozent.

Mehr Fracht und Flugbewegungen

Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 2,7 Prozent auf über 21.000 Starts und Landungen. Das Frachtaufkommen wuchs um 2,5 Prozent auf rund 24.000 Tonnen.

Auch die beiden Auslandsbeteiligungen des Flughafens Wien legten zu. Der Airport Malta wuchs um 17,3 Prozent auf knapp 640.000 Passagiere. Die zweite Auslandsbeteiligung im slowakischen Kosice konnte das Passagieraufkommen um 3,4 Prozent auf rund 33.000 Passagiere steigern.

Diese Statistik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen am Flughafen Wien im Zeitraum Mai 2017 bis Mai 2018.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus