Verdi beendet vierte Verhandlungsrunde bei LGW ergebnislos

18.06.2018 - 14:30 0 Kommentare

Im Ringen um einen Tarifvertrag für die rund 400 Kabinenbeschäftigten der Eurowings-Tochter LGW hat die Gewerkschaft Verdi die vierte Gesprächsrunde ohne Ergebnis beendet. Eine fünfte ist nach Angaben eines Sprechers für Anfang August geplant. LGW wurde 2017 von Lufthansa ohne Kabinen-Tarivertrag von Air Berlin übernommen.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Gestapelte Streikwesten der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo Lufthansa beklagt Ufo-"Selbstzerstörung"

    Lufthansa verlangt von der Flugbegleitergewerkschaft Ufo, sich neu aufzustellen. Vorher will der Konzern nicht an den Verhandlungstisch zurückkehren. Weil Ufo Verträge gekündigt hat - was Lufthansa nicht anerkennt - kommt es aktuell gleich an mehreren Stellen zu Problemen.

    Vom 14.06.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus