Verdi will auch Eurowings-Piloten vertreten

14.06.2018 - 14:00 0 Kommentare

Die Gewerkschaft Verdi will alle Personalbereiche bei Eurowings gebündelt vertreten. "Erstmalig in der jüngeren deutschen Luftfahrtgeschichte sind Angestellte der Verwaltung, Luftfahrzeugtechniker, Flugbegleiter und Piloten in derselben Gewerkschaft organsiert und haben eine Zusammenarbeit vereinbart", betont Luftverkehrssekretär Robert Hengster. In einigen Eurowings-Bereichen fehlten "verbindliche tarifliche Regelungen".

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Fliegendes Personal von Eurowings: Unterschiedliche Tarifierung. Das ist die Tarifsituation bei Eurowings

    Überblick Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo nimmt Tarifverhandlungen mit der Eurowings-Airline LGW auf. Dies zeigt: An die Lufthansa-Billigplattform docken nicht nur Flugbetriebe an, sondern auch verschiedene Arbeitnehmervertreter.

    Vom 25.05.2018
  • Flugbegleiter von Ryanair. Ryanair erkennt weitere Kabinenvertreter an

    Flugbegleitergewerkschaften in Portugal und Spanien fordern Zugeständnisse von Ryanair und drohen mit Streiks, indes erkennt der Billigflieger in Italien zwei Kabinenorganisationen offiziell an. In Deutschland laufen Gespräche mit Verdi und Ufo nur schleppend.

    Vom 06.06.2018
  • Piloten von Eurowings im Cockpit. LGW-Piloten pochen auf Schlichter

    Tarifverhandlungen fürs Cockpit der Eurowings-Airline LGW: Die Situation scheint festgefahren, die Piloten wollen einen Schlichter einsetzen. Dabei scheint man sich bei der Bezahlung einig zu sein.

    Vom 05.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus