Wechsel zu Aida Cruises

Uwe Mohr verlässt TUI Deutschland

26.11.2012 - 17:03 0 Kommentare

Uwe Mohr, Leiter Vertriebsmanagement bei TUI Deutschland, scheidet zum Monatsende aus dem Konzern. Mohr bekleidete in den vergangenen 16 Jahren verschiedene Leitungspositionen bei Veranstalter und Airline.

Uwe Mohr verlässt den Vertrieb der TUI Deutschland. Der Leiter Vertriebsnetzmanagement scheidet auf eigenen Wunsch zum 30. November 2012 aus dem Unternehmen aus, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen, teilte TUI Deutschland am Montag in Hannover mit. Laut dem Branchenportal "Travel One" wechselt Mohr zu Aida Cruises und bekleidet dort ab 1. Dezember den Posten des Direktor für den Reisebüroverrtieb.

Mohr blickt auf über 16 TUI Jahre in verschiedenen Leitungspositionen bei Veranstalter und Airline zurück. Seit April 2007 verantwortete er das Vertriebsnetzmanagement. Dort war er unter anderem an der Neuausrichtung des TUI-Provisionsmodells, der Einführung des „TUI expiclubs“ oder der Etablierung der Beiräte beteiligt.

Die TUI Deutschland strebt eine baldige Nachfolgeregelung an.

Von: airliners.de mit TUI Deutschland
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Boeing 737 von Ryanair. Ryanair streicht weitere Flüge in Deutschland

    Insgesamt 140 Verbindungen: Der Riesen-Streik in sechs Ländern belastet Ryanair nach airliners.de-Recherchen bis zum Mittag stärker als angenommen. Indes regt sich unter den deutschen Flughäfen Unmut über die Streithähne.

    Vom 28.09.2018
  • Eine Maschine des irischen Billigfliegers Ryanair landet auf dem Flughafen in Frankfurt am Main. Ryanair streitet über den Kurs

    Hauptversammlung des Billigfliegers: Die Aktie von Ryanair hat auf Jahressicht massiv verloren, die Tarifverhandlungen mit den Crews stocken und das Management des Low-Costers ist tief gespalten.

    Vom 18.09.2018
  • Boeing 737 von Ryanair. Ryanair droht mit Stellenabbau in Deutschland

    In Deutschland legen die Piloten und Flugbegleiter von Ryanair am Mittwoch die Arbeit nieder. Es geht um mehr Geld sowie bessere Arbeitsbedingungen. Von der Airline kommt Kritik - und eine Drohung.

    Vom 11.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus