US-Regierung stellt Zulassung für Boeing 737 Max in Frage

20.03.2019 - 10:35 0 Kommentare

Die Boeing 737 Max könnte ihre Zulassung in den USA verlieren. Das Verkehrsministerium ordnete eine "objektive und detaillierte" Untersuchung des Zulassungsverfahrens an. Zudem ermittelt die Justiz.

Die erste Boeing 737 MAX 8 ist bei Southwest Airlines seit Oktober 2017 im Einsatz. - © © Southwest Airlines - Ashlee Duncan Smith

Die erste Boeing 737 MAX 8 ist bei Southwest Airlines seit Oktober 2017 im Einsatz. © Southwest Airlines /Ashlee Duncan Smith

Das US-Verkehrsministerium hat eine interne Untersuchung des Zulassungsverfahrens für die Boeing 737 Max 8 in Auftrag gegeben. Mit der Untersuchung wurde eine unabhängige Aufsichtsbehörde beauftragt, die ihre Ergebnisse an die Polizei übermitteln kann, teilte US-Verkehrsministerin Elaine Chao mit.

Sie erwarte von der Untersuchung eine "objektive und detaillierte Darstellung des tatsächlichen Verlaufs" des Zulassungsverfahrens, erklärte Chao am Dienstag und bestätigte damit entsprechende Presseberichte.

Der US-Flugzeughersteller habe im Januar 2012 eine "geänderte Typenzulassung" beantragt und diese im März 2017 erhalten. Es gehe nun darum, die Fakten zu prüfen, wie es zu der Zertifizierung durch die US-Flugaufsichtsbehörde Federal Aviation Administration (FAA) gekommen sei, ordnete Cao an.

"Die Sicherheit ist oberste Priorität des Ministeriums", schreibt Chao in einer Notiz und zeigte sich erschüttert über die jüngsten Flugzeugabstürze.

Auch in Europa soll neu geprüft werden

Damit bahnt sich ein neuer Zertifizierungsprozess für die neueste Boeing 737-Version an. In Europa hatte Easa-Chef Patrick Ky am Dienstag angekündigt, den Zertifizierungsprozess für die Max-Versionen erneut aufzunehmen, bevor die Maschine in Europa wieder zugelassen wird.

© dpa, Ted S. Warren/AP Lesen Sie auch: Easa will Boeing 737 neuem Zulassungsprozess unterwerfen

Laut "Wall Street Journal" hat zudem das US-Justizministerium strafrechtliche Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren der FAA eingeleitet.

Nach den jüngsten Abstürzen steht die US-Luftfahrtbehörde FAA wegen ihrer Zertifizierungspraktiken unter Druck. Während des vergangenen Jahrzehnts ließ sie neue Flugzeuge großteils von externen Experten und sogar den Herstellern selbst testen. So halfen auch Boeing-Mitarbeiter dabei, die Maschinen des US-Konzerns für die Zulassung zu zertifizieren.

Boeing soll den Berichten zufolge bei der Zertifizierung seines Unglücksmodells 737 Max besonderen Druck gemacht haben, auch weil Konkurrent Airbus mit seiner A320-Neo-Familie kurz zuvor ein vergleichbares Mittelstrecken-Modell auf den Markt gebracht hatte. Die 737 Max wurde in der Folge als Variante ihres Vorgängers 737 NG zertifiziert, obwohl sich ihre Motoren und Flug-Kontrollsysteme deutlich von dieser unterscheiden.

© Boeing, Lesen Sie auch: Schwerwiegende Vorwürfe gegen Boeing nach 737-Max-Abstürzen

Am 10. März war eine 737 MAX 8 der Ethiopian Airlines kurz nach dem Start in Addis Abeba abgestürzt, 157 Menschen kamen ums Leben. Im Oktober bereits war eine Lion-Air-Maschine des gleichen Typs vor der indonesischen Insel Java verunglückt, damals gab es 189 Tote. Die Maschinen der Boeing-737-Max-Reihe wurden nach dem Unfall in Äthiopien weltweit gegroundet. Die beiden Abstürze, jeweils kurz nach dem Start, hatten in ihrer Entstehung Ähnlichkeiten aufgewiesen, wie die französische Luftsicherheitsbehörde BEA miteilte. Spätestens nach dem Lion-Air-Unfall steht vor allem das neue Trimmungssystem mit der Bezeichnung MCAS im Fokus der Flugunfallermittlungen.

Von: dh mit AFP, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Animation der Boeing 737 Max 200 in Ryanair-Livery. Ryanair will weitere Boeing 737 Max bestellen

    Noch ist unklar wann die Boeing 737 Max wieder fliegen darf, dennoch kündigt Ryanair-Chef O'Leary eine neue Bestellung an. Der Manager bekräftigt sein Vertrauen in den Hersteller - und fordert statt Kompensationszahlungen satte Rabatte.

    Vom 28.05.2019
  • Boeing 737 Max 8 der China Eastern Airlines in Peking. China setzt Boeing vor 737-Max-Wiederzulassung unter Druck

    Mitten im Handelskonflikt mit den USA fordern Chinas staatliche Airlines eine Entschädigung für gegroundete Boeing 737 Max. Der US-Hersteller ist bei der Wiederzulassung auf die Kooperation auch der chinesischen Aufsichtsbehörde angewiesen.

    Vom 22.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus