US-Regierung beschließt hohe Strafzölle auf Bombardier-Flugzeuge

22.12.2017 - 10:05 0 Kommentare

Die US-Regierung setzt im Handelsstreit mit Kanada um Flugzeuge des Herstellers Bombardier weiter auf Eskalation. Das Wirtschaftsministerium beschloss nun Strafzölle in Höhe von insgesamt rund 300 Prozent auf Bombardier-Jets der Baureihe C-Series.

Bombardier CSeries CS300 - © © Bombardier -

Bombardier CSeries CS300 © Bombardier

Damit wurden vorläufige Beschlüsse von September und Oktober bestätigt. Bombardiers US-Rivale Boeing hatte sich über angeblich staatlich subventionierte Schleuderpreise beschwert.

Hintergrund ist eine Großbestellung der US-Fluggesellschaft Delta Air Lines. Die US-Regierung schlug sich in dem Streit auf die Seite von Boeing. Die verhängten Anti-Dumping-Zölle müssen allerdings noch von der Schiedsstelle International Trade Commission bestätigt werden.

Von: cs, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A380 von Emirates: Großkundin des Doppelstöckers. Das Comeback der A380 im Leasing

    Hintergrund Hifly übernimmt eine gebrauchte A380 und bietet sie im kurzfristigen Leasing an. Das wird angenommen: Der Doppelstöcker ist non-stop im Einsatz. Gibt diese Entwicklung dem Airbus-Programm den Schub, den es braucht?

    Vom 10.08.2018
  • Flugzeuge der Air Berlin. Dieses Geld hielt Air Berlin zuletzt in der Luft

    150 Millionen Euro borgte der Bund Air Berlin, damit die Pleite-Airline nicht sofort gegroundet werden musste. Nach viel Kritik beschäftigt sich auch der Bundesrechnungshof mit dem Darlehen - Ergebnis: streng geheim.

    Vom 16.08.2018
  •  Zulieferer planen mit hartem Brexit

    Gastbeitrag Die Luftfahrtindustrie bereitet sich inzwischen auf einen No-Deal-Brexit vor, skizzieren Matthias Mette und Michael Santo. Die Annahme über einen ungeregelten EU-Austritt der Briten kostet allein in Deutschland schon jetzt Millionen.

    Vom 18.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus