Urteil zu Hahn-Subventionen verschoben

10.04.2019 - 12:09 0 Kommentare

Das Gericht der Europäischen Union (EuG) hat sein für Mittwoch angekündigtes Urteil zu Beihilfen am Flughafen Hahn verschoben, teilte die dpa mit. Der Airport erhielt bis 2008 staatliche Förderungen, obwohl er damals noch zu Fraport gehörte. Lufthansa hatte dagegen Klage eingereicht und wendet sich damit gegen Vergünstigungen für Ryanair. Ein neuer Termin ist noch nicht bekannt.

Eine Boeing 737-800 der Ryanair steht auf dem Vorfeld des Flughafens Frankfurt-Hahn.  - © © dpa - Thomas Frey

Eine Boeing 737-800 der Ryanair steht auf dem Vorfeld des Flughafens Frankfurt-Hahn. © dpa /Thomas Frey

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus