UPS kauft 27 Boeing 767 - A380-Überprüfung läuft noch

06.02.2007 - 10:00 0 Kommentare

Louisville (dpa) - Der weltgrößte Paketzusteller UPS hat 27 Frachtflugzeuge bei Boeing bestellt. Es handelt sich um den Typ 767-300ER. UPS gab den Auftragswert nicht bekannt. Die Flugzeuge sollen zwischen 2009 und 2012 ausgeliefert werden.

UPS betonte, dass der Auftrag für die 27 Boeing-Maschinen nichts mit der laufenden Überprüfung eines Auftrags für zehn Airbus- A380-Frachtmaschinen zu tun habe. Diese sollten auf bestimmten Langstrecken eingesetzt werden, die zur Zeit von Boeing-747- und MD-11-Frachtmaschinen bedient werden.

UPS will die neuen Boeing-Frachter für seinen rasant expandierenden internationalen Paketverkehr einsetzen. Sie werden mit General-Electric-Triebwerken ausgestattet. UPS hat Frachtflugzeuge dieses Typs bereits seit 1995 im Einsatz.

Die neuen Boeing-Großraumflugzeuge könnten auf Strecken nach Europa und Lateinamerika sowie innerhalb Europas und Asiens eingesetzt werden.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A380 von Emirates: Großkundin des Doppelstöckers. Das Comeback der A380 im Leasing

    Hintergrund Hifly übernimmt eine gebrauchte A380 und bietet sie im kurzfristigen Leasing an. Das wird angenommen: Der Doppelstöcker ist non-stop im Einsatz. Gibt diese Entwicklung dem Airbus-Programm den Schub, den es braucht?

    Vom 10.08.2018
  • Boeings 737 MAX-Reihe ist mit 564 verkauften Maschinen der "Kassenschlager" der diesjährigen Farnborough Air Show. Boeing fliegt in Farnborough allen davon

    Industrieriese Boeing ist der "Gewinner" der diesjährigen Luftfahrtmesse in Farnborough - auch ohne Präsentation der 797. Der US-Hersteller sichert sich deutlich mehr Aufträge als Dauerrivale Airbus.

    Vom 23.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus