Feuer im Cockpit?

UPS-Frachtjumbo in Dubai verunglückt

03.09.2010 - 21:28 0 Kommentare

Ein Boeing-747-400-Frachter des Paketdienstes UPS mit zwei Besatzungsmitgliedern an Bord ist am Freitag nach dem Start in Dubai verunglückt. Die Maschine war auf dem Weg nach Köln.

Boeing 747-400F in UPS-Farben

Boeing 747-400F in UPS-Farben
© AirTeamImages.com - TT

Unglücksstelle in Dubai

Unglücksstelle in Dubai
© dpa - Ali Haider

Eine Boeing 747-400F (Registrierung N571UP) des internationalen Paketdienstes United Parcel Service (UPS) ist am Freitag in Dubai verunglückt. UPS bestätigte den Absturz der Maschine auf dem Flug 5X-6 kurz nach dem Start in Dubai. Sie war demnach auf dem Weg nach Köln.

Die zwei Besatzungsmitglieder seien ums Leben gekommen, teilte die Luftfahrtsbehörde der Vereinigten Arabischen Emirate mit. Ihre Leichen wurden an der Unfallstelle geborgen. Menschen am Boden kamen nicht zu Schaden.

Die Maschine stürzte den Angaben zufolge gegen 20.00 Uhr Ortszeit (16:00 Zulu) etwa 18 Kilometer vom internationalen Flughafen der Stadt entfernt ab. In Medienberichten hieß es, die Unglücksmaschine sei rund 18 Kilometer südlich des Flughafens nahe einer Autobahn aufgeprallt. Nach Angaben eines Augenzeugen brannte die Maschine schon vor dem Aufprall auf dem Gelände einer Militärbasis unweit des Flughafens.

Ersten Angaben zufolge hatte die Crew kurz nach dem Start in Dubai eine Notlage erklärt und versucht, zum Flughafen zurückzukehren. Angeblich soll es ein Feuer im Cockpit gegeben haben.

 

Von: airliners.de mit ddp, dpa, AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Condor-Maschine nachts in Frankfurt: Im Juli deutlich seltener nach 23 Uhr. Condor landet seltener nachts in Frankfurt

    Analyse Im Juni war Condor die Airline, die am häufigsten nach 23 Uhr in Frankfurt landete. Im Juli hat sie nach airliners.de-Informationen den Anteil deutlich reduziert - auch dank bestimmter Maßnahmen.

    Vom 01.08.2018
  • Leere Schalter von Ryanair. Ryanair wird großflächig bestreikt

    Seit drei Uhr in der Nacht halten die Piloten in fünf europäischen Ländern Ryanair am Boden. Die Airline strich wegen der Streiks hunderte Flüge, sagt aber auch, dass sich die Lage im Laufe des Tages beruhigen soll.

    Vom 10.08.2018
  • Boeing 737 von Ryanair. Ryanair droht mit Stellenabbau in Deutschland

    In Deutschland legen die Piloten und Flugbegleiter von Ryanair am Mittwoch die Arbeit nieder. Es geht um mehr Geld sowie bessere Arbeitsbedingungen. Von der Airline kommt Kritik - und eine Drohung.

    Vom 11.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus