Rundschau

Wachstum in Dortmund zieht an und umlackierte A380 verspätet sich

10.12.2018 - 17:59 0 Kommentare

Der Flughafen Dortmund korrigiert wenige Wochen vor Jahresende das 2018er-Ziel nach oben und die erste A380 in neuen Lufthansa-Farben kommt einen Tag später. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Der Schriftzug

Der Schriftzug "Dortmund" ist am Flughafen der Stadt zu sehen. © dpa /Ina Fassbender

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Kurzmeldungen des Tages

Der Flughafen Dortmund rechnet laut Mitteilung bis Jahresende mit einem Fluggastaufkommen von 2,2 Millionen Passagieren. Mit einem Plus von knapp zehn Prozent im Vergleich zu 2017 habe man die Prognosen überschritten. Wachstumstreiber sei der Billigflieger Wizz Air.

Wegen Verzögerungen bei den "finalen Lackierungsarbeiten" in China wird die erste Lufthansa-A380 in der neuen Kranich-Lackierung später am Flughafen München eintreffen. Die Ankunft der D-AIMD ist für Mittwoch geplant, so eine Sprecherin. Indes ist ein erstes Bild der Maschine aufgetaucht:

Die D-AIMD in neuer Lackierung. Foto: © Aeronautics Online

Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM hat im November 7,62 Millionen Passagiere befördert - 3,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Laut Mitteilung stieg das Angebot an Sitzkilometern um 3,9 Prozent auf 25,21 Milliarden, die Auslastung betrug 86,3 Prozent - 0,7 Prozentpunkte mehr.

Boeing hat eine Business-Jet-Variante des Langstreckenmodells 777X angekündigt. Die BBJ 777X soll nonstop um den halben Globus fliegen können und damit weiter als jeder andere Business-Jet. Die Version 777-8 werde eine Reichweite von 21.570 Kilometern haben, die größere 777-9 eine Reichweite von 20.370 Kilometern.

Ryanair hat im vergangenen Monat rund 10,1 Millionen Fluggäste befördert. Dies sind laut Mitteilung acht Prozent mehr als im November 2017. Hinzu kommen 300.000 Passagiere bei Lauda Motion.

Die S-Bahn zum Hamburger Flughafen wurde 2017 von 7,4 Millionen Fahrgästen genutzt - 200.000 mehr als im Vorjahr. Wie aus einer Kleinen Anfrage an den Hamburger Senat hervorging, hat sich seit der Eröffnung der S-Bahn vor zehn Jahren der Anteil der Passagiere, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, verdoppelt: von 16,4 Prozent 2007 auf 32,5 Prozent im vergangenen Jahr.

Das schreiben die Anderen

Bei der Deutschen Bahn häufen sich die Schulden, dem Konzern fehlt Geld, um Schiennetz und Züge zu modernisieren, schreibt die "Welt" (Paywall). Das Unternehmen drohe zum Milliardengrab zu werden wie einst die Bundesbahn.

Der weltgrößte Reisekonzern Tui setzt offenbar auf die Blockchain-Technologie, berichtet das Portal "T3N". Auch in der Touristik würden die Karten dadurch neu gemischt, deshalb sucht Tui jetzt einen spezialisierten Entwickler.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus